Polycollege Stöbergasse: Das gute Wochenende

Wien (OTS) - Wird Bildung ein exklusives Vorrecht für jene, die
sie sich leisten können? Wie bilden sich engagierte Menschen? Welche Strategien der Vernetzung wählen sie, um sich den Herausforderungen der Globalisierung stellen zu können? Das "Gute Wochenende" soll Antworten geben und ein Diskussionsforum für eine
Veränderung sein, die alle betrifft.

Den Anfang macht die "Gute Kontroverse" am Freitag. Am Podium werden die Falter-Journalistin Julia Ortner, die Flüchtlingsbetreuerin Ute Bock und GR Michael Ludwig vom Verband Wiener Volksbildung diskutieren. Erweitert wird der Kreis durch den Schauspieler Karl Ferdinand Kratzl und Christoph Stoik, Mitbegründer von social attac in Wien. In dieser interaktiven Podiumsdiskussion kann sich bei freiem Eintritt auch das Publikum direkt einbringen. Beginn ist 19 Uhr.

Workshops - "Die gute Aktion"

Der Samstagnachmittag steht ganz im Zeichen der "Guten Aktion". Highlights sind der Workshop "Die Gute Tasche", eine Radio-Aufnahme mit der HP Medienakademie und die Guten Stöberkurse des polycollege. Hier kann man sich unter fachlicher Anleitung selber eine Tasche nähen, sich als Radio-Reporter betätigen oder beim vielfältigen Programm von Österreichs größter Volkshochschule schnuppern. Das Programm reicht von Airbrush bis zum Japanischkurs. Für die ersten 50 BesucherInnen gibt es außerdem installationsbereite und vollständige Open-Source-Software gratis auf CD.

Am "Markt der Guten Dinge" können die BesucherInnen fair gehandelte Waren, T-Shirts von Ute Bock, polycollege und Agenda 21 und Bücher zum Thema Globalisierung und Bildung erwerben.

Der Gute Film

Den Abschluss am Sonntag bildet der "Der Gute Film", ein Filmfrühstück mit fairem Kaffee, frischem Gebäck und Obst. Um 11.00 Uhr wird im Großen Saal die Vorpremiere der Tragikomödie "Echte Frauen haben Kurven" gezeigt. Im Mittelpunkt dieses Films der Regisseurin Patricia Cardoso steht Ana. Die Tochter mexikanischer Einwanderer in Los Angeles sprüht zwar vor Selbstsicherheit, Intelligenz und Charme, aber den gängigen Schönheitsidealen mit seinen seltsamen Zwängen entspricht sie nicht. Ein warmherziger, witziger und einfühlsamer Film um eine junge Frau, die die Gegenthese zum Glanz und Kitsch Hollywoods verkörpert.

D as komplette Programm finden Sie im Internet unter: http://www.polycollege.ac.at/gute_wochenende/fr.htm

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martin Mikulik
polycollege, Public Relations
Stöbergasse 11-15
1050 Wien
Tel.: 01-54 666-52
Fax: 01-54 666-19

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019