Lernen macht Ziegen locker

Hamburg (OTS) - Futterautomaten im Stall bereiten Tieren nur kurzfristig Stress. Das berichtet das Wissensmagazin NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND in der Mai-Ausgabe (EVT 26.4.2004). Forscher aus Dummerstorf bei Rostock stellten Ziegen vor die Aufgabe, mit der Nase den richtigen von vier Schaltern zu drücken, um zu trinken. Um die Aufgabe zu erschweren, wechselten neben den Schaltern die Symbole, aus denen die Ziege zu wählen hatte. Über einen Brustgurt wurde der Puls der Ziege als Indiz für Frustration oder Entspannung gemessen. Bei jeder neuen Aufgabe war die Trefferquote zunächst gering und der Frust hoch. Sobald die Ziege die Aufgabe begriffen hatte, entspannte sie sich.

ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Rückfragen & Kontakt:

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Public Relations
Anke Sinnigen
Kehrwieder 8
20457 Hamburg
Tel.: (004940) 3703-5526
Fax: (004940) 3703-5590
sinnigen.anke@ng-d.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003