Internationale Konferenz am 29. und 30. April 2004 in Wien: Klientenberatung nach der EU-Erweiterung

Wien (OTS) - Die Chancen, die sich für Österreich nach der EU-Osterweiterung am 1. Mai 2004 ergeben, werden von manchen noch mit einer gewissen Unsicherheit betrachtet. Unter anderem auch deswegen, weil nicht alle mit den (zum Teil komplizierten) Beitrittsbestimmungen vertraut sind.

Dies und weitere Aspekte wirtschaftlicher Aktivitäten in Osteuropa stehen im Mittelpunkt einer internationalen Konferenz, die am 29. und 30. April 2004 im Hotel InterContinental in Wien stattfindet.

Veranstalter dieses Treffpunkts führender Vertreter aus den Bereichen Wirtschaft, Recht und Finanz sind das internationale Fachmagazin "the European Lawyer" und die "International Bar Association", die weltweit größte Anwaltsvereinigung. Führende österreichische Anwaltgesellschaften sind als Mitglieder des "Austrian Host Committee" an der Konferenzorganisation beteiligt:

  • Dorda Brugger Jordis
  • Binder Grösswang Rechtsanwälte
  • Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati
  • CMS Reich-Rohrwig Heinz
  • DLA Weiss-Tessbach
  • Freshfields Bruckhaus Deringer
  • Schönherr Rechtsanwälte
  • Wolf Theiss Rechtsanwälte

Konferenz-Themen und Referenten

Dr Klaus Liebscher, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank, spricht als Keynote-Speaker zur Eröffnung der Konferenz über "The Euro Area and the Challenges of Enlargement".

Auf dem Programm stehen Podiumsdiskussionen zu Themen wie Auswirkungen der Beitrittsverträge auf Investitionen in den neuen EU-Staaten, Modernisierung der EU-Wettbewerbsregeln in einem erweiterten Europa und weitere Aspekte wirtschaftlicher Aktivitäten in Zentraleuropa nach der EU-Erweiterung.

Zu den Referenten zählen außerdem

  • Dr Alexander Schaub, Generaldirektor der GD "Binnenmarkt" der EU-Kommission
  • Arunas Kundrotas, Umweltminister von Litauen
  • Rich Rosenthal, Managing Director der Investmentbank Morgan Stanley
  • Rob Everett, First Vice President von Merrill Lynch Europe
  • Alistair Clark, Director Environment Department,EBRD

Für Rückfragen, Presseausweise und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an

Rückfragen & Kontakt:

Mag Annelie Pichler
DORDA BRUGGER JORDIS Rechtsanwälte
Tel: 01 533 47 95-303, Fax 535 67 20,
annelie.pichler@dbj.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005