Motz: Pflegeheim Stockerau wird neu errichtet

Wesentliche Verbesserung der Situation für Heimbewohner und Personal

St. Pölten (SPI) - Das Landes Pensionisten- und Pflegeheim in Stockerau soll mit 108 Betten neu errichtet werden. Bereits 65% der Ausschreibungen sind erfolgt, mit dem Baubeginn ist noch in diesem Jahr zu rechnen. Die Beschlussfassung über die Finanzierung soll noch in einer der nächsten Landtagssitzungen getroffen werden. "Für Bewohner und Personal des Heims in Stockerau bedeutet der Neubau eine wesentliche Verbesserung. Gerade in der Altenbetreuung haben wir eine große Verpflichtung, sind es doch die Menschen, die in den vergangenen Jahrzehnten unser Land aufgebaut haben", so der Korneuburger SP-NÖ Landtagsabgeordnete Mag. Wolfgang Motz. Mit Baukosten von rund 12,3 Millionen Euro soll ein innovatives, allen Ansprüchen moderner Pflege genügendes Heim erreichtet werden.****

Das derzeit bestehende Heim stammt aus dem späten 70er Jahren und genügt in keiner Weise mehr den Anforderungen. "Das neue Heim wird nicht nur medizinisch den neuesten Erkenntnissen Rechnung tragen, sondern auch aus baulicher Sicht modern und innovativ sein. Ein kompakter Baukörper mit 3 Geschossen bietet von allen Stationen aus kurze Wege. Beim neuen Heim wird auch erstmals bei einem NÖ Landes-Pensionisten- und Pflegeheim der Bettentrakt in Holzbauweise ausgeführt, auch in den Bewohnerzimmern sind massive Holzdecken vorgesehen. Ebenso fließen in den Neubau die Erkenntnisse energiesparender Bauweise ein, so werden spezielle Wärmedämmmaßnahmen und verbesserte Fensterrahmenkonstruktionen eingesetzt", so Mag. Motz weiter.

Ein Neubau des Heimes ist aus wirtschaftlichen und betrieblichen Gründen sinnvoller als eine Sanierung des derzeitigen Baus. "Die Aufstockung der Bettenzahl von derzeit 99 auf 108 trägt der Entwicklung Rechnung, dass in Zukunft mehr Menschen im Alter hilfs-und pflegebedürftig sein werden. Auch die räumliche Situation, die sowohl für die Bewohner wie auch für das Pflegepersonal von entscheidender Bedeutung ist, lässt sich in einem Neubau besser lösen. Neben der sanitären und medizinischen Ausstattung kommt es ja auch darauf an, dass für das Pflegepersonal gute Arbeitsbedingungen herrschen und sich alle Menschen wohl fühlen", so Mag. Motz abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004