Kronberger: Herr Martin, wo waren Sie?

"Aufdecker" schwänzt Abstimmung zur Reform des Spesensystems

Wien, 2004-04.21 (fpd) - "Heute hätte Martin die Möglichkeit gehabt, im Parlament für die Beseitigung der Reisekostenpauschale zu stimmen und für die Abschaffung der Gelder an sitzungsfreien Freitagen in Straßburg", erklärt der freiheitliche EU-Abgeordnete Dr. Hans Kronberger. "Aber Herr Martin war nicht da! Damit hat er endgültig bewiesen, daß ihm seine Medienkontakte wichtiger sind als eine Beseitigung der parlamentarischen Spesenmißstände." ****

Kronberger: "Eine Mehrheit der Abgeordneten hat zwar für eine Abschaffung der Reisekostenpauschale gestimmt; doch das Tagegeld für sitzungsfreie Freitage und die zwei Parlamentssitze sollen erhalten bleiben. Das ist für uns eindeutig zu wenig. Deswegen haben wir in der Endabstimmung gegen den Bericht gestimmt." (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Büro Dr. Kronberger, Mag. Johanna Czech, Tel. 0043/1-40110-5865

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0005