Österreichische Postbus AG auf Expansionskurs

Wien (OTS) - Die Österreichische Postbus AG expandiert unter dem neuen Eigentümer ÖBB in Richtung Osteuropa und kaufen tschechisches Busunternehmen CSAD AUTOBUSY Ceské Budejovice, a.s

Mit dem Kauf des tschechischen Busunternehmens CSAD AUTOBUSY Ceské Budejovice, a.s setzt die Österreichische Postbus AG einen wichtigen und richtigen Schritt in die Zukunft. Damit festigt das Unternehmen Postbus seine Marktstellung im zukünftigen EU-Raum (EU-Beitritt der Tschechischen Republik) und schafft damit Synergieeffekte bei grenznahen Verkehren. Eine Ausweitung der Verkehrsleistung durch Erschließung neuer, grenzüberschreitender Märkte bewirkt kontinuierliches Wachstum des öffentlichen Personennahverkehrs in und nach Österreich.

Die gute wirtschaftliche Situation der Gesellschaft und die weit fortgeschrittene Restrukturierung durch den bisherigen Eigentümer ATLANTIK F.T. macht das Unternehmen CSAD AUTOBUSY Ceské Budejovice, a.s zu einem attraktiven Partner im grenzüberschreitenden Busverkehr. Der Finanzinvestor ATLANTIK F.T. übernahm die Anteile der beiden Gesellschaften CSAD Ceské Budejovice und CSAD Prachatice, welche neben einer Bussparte auch im Güterverkehr tätig waren, restrukturierte und sanierte sie. Vor ca. einem Jahr wurde der Güterverkehr aus den Gesellschaften ausgegliedert und verkauft. Die verbleibenden Bussparten wurden im Zuge eines Teilbetriebsübergangs in eine neu gegründete Gesellschaft, die CSAD AUTOBUSY Ceské Budejovice, a.s. übertragen. Die rechtswirksame Gründung erfolgte mit 19.03.2003.

CSAD AUTOBUSY Ceské Budejovice-Facts

  • Regional- und Stadtverkehr
  • Fernverkehr (national bis Prag und Brno, international von Pisek nach Deutschland - Hengersberg und Hauzenberg)
  • Reisebüro (Verkauf von Busreisen nach Österreich, Deutschland, Italien, Spanien, Kroatien, ...)
  • 293 Mitarbeiter
  • 171 Busse (Karosa, SOR, MAN, Mercedes)
  • 152 Konzessionen

Die Österreichische Postbus AG setzt ihren wirtschaftlichen Erfolgskurs unter dem neuen Eigentümer ÖBB fort und stärkt mit diesem Kauf weiter ihre Marktposition als größtes österreichisches Busunternehmen. Mit der Fusion von Bahn- und Postbus wird ein Unternehmen geschaffen, das für den Öffentlichen Personennah- und Fernverkehr in liberalisierten Märkten bestens gerüstet ist.

Das Unternehmen Postbus wird heuer erstmalig in seinem Bestehen positiv bilanzieren.

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Tichy
Österreichische Postbus AG
Telefon: +43 1 79 444/2500
Mobil: +43 664 624 34 06
barbara.tichy@postbus.at
http://www.postbus.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007