HYPO ALPE-ADRIA-BANK steigert EGT um 30 Prozent

131,2 Millionen Euro Ergebnis der gewöhnl. Geschäftstätigkeit (EGT) Bilanzsumme stieg 2003 um 29 Prozent auf 12,7 Milliarden Euro

Klagenfurt (OTS) - Kulterer erwartet für 2004 wieder ein positives Ergebnis mit ähnlich hohen Wachstumsraten wie im abgelaufenen Geschäftsjahr - sowohl bei der Bilanzsumme als auch im Ergebnis

"Die Hypo Alpe-Adria-Gruppe hat auch im Jahr 2003 Kontinuität bewiesen und ein Mal mehr ein sehr gutes Jahresergebnis erzielt. Obwohl die Wirtschaft in Europa sich weiterhin sehr verhalten entwickelt, konnte die Gruppe ihr Betriebsergebnis um 24 Prozent auf 202,4 Millionen Euro steigern", sagt Vorstandsvorsitzender Wolfgang Kulterer am Mittwoch in Wien. Als Dividende werden sechs Millionen Euro, um 13 Prozent mehr als im Vorjahr, ausgeschüttet. Davon bekommt die Kärntner Landesholding - somit das Land Kärnten - 3,1 Millionen Euro und zusätzlich 8,2 Millionen Euro Haftungsprovision.

"Dieses äußerst positive Jahresergebnis reflektiert unsere nachhaltige Alpen-Adria-Strategie, die wir seit 1993 konsequent verfolgen. Im Jahr 2003 wurde diese Strategie mit Deutschland um ein weiteres Land erweitert, sodass mittlerweile acht Länder zu unserem Netzwerk gehören. Es handelt sich hier um eine ausgesprochen kompakte Zukunftsregion, die besonders gut entwickelte Wirtschaftsräume mit neuen Wachstumsmärkten verbindet. Sowohl in Österreich, Italien, Slowenien und Kroatien als auch in unseren neuen Marktgebieten Bosnien-Herzegowina und Serbien-Montenegro werden große Zuwächse verzeichnet. Knapp 54 Prozent des Betriebsergebnisses erwirtschafteten wir im vergangenen Jahr bereits im südosteuropäischen Raum", sagt der für das Auslandsgeschäft zuständige Vorstand Günter Striedinger.

"Wir rechnen auch in Zukunft mit weiterhin hohen Wachstumsraten, bewegen wir uns doch in einem Markt mit mehr als 62 Millionen Menschen und derzeit rund 640.000 Kunden. Täglich neue Kunden zu gewinnen steht für uns an erster Stelle, und wir vertrauen dabei auf unsere eigenen Strategien, Maßnahmen aber auch unsere Intuition. Konkurrenzanalysen und Aktivitäten unserer Mitbewerber sind für uns von sekundärer Bedeutung, wir konzentrieren uns ausschließlich auf die Kundenbedürfnisse, die so unterschiedlich sind, wie die Regionen, in denen wir tätig sind", sagte Kulterer.

Bessere Positionierung auf dem Kapitalmarkt

Die Hypo Alpe-Adria-Gruppe erhielt von der renommierten Agentur Moody's auch im dritten Quartal 2003 wieder ein hervorragendes Aa2-Rating, und Standard & Poor’s verlieh im Rahmen des ersten Ratings der Gruppe im Juli 2003 ein AA-Rating.

Im Berichtsjahr hat sich die Hypo noch stärker auf dem internationalen Kapitalmarkt positioniert als bisher. So wurde das Volumen an Neuemissionen um 2,9 Milliarden Euro erhöht. Das Debt Issuance Programme, eine standardisierte und dabei flexible Rahmendokumentation, wurde erneut um drei Milliarden Euro auf einen Gesamtrahmen von nunmehr sieben Milliarden Euro aufgestockt. Damit verschafft sich die Hypo Zugang zu breiten, internationalen Investorenkreisen.

Zusätzlich zur Begebung mehrerer Benchmark-Emissionen und öffentlicher Anleihen wurde auch ein European Commercial Paper Programme (Emission mit einer Laufzeit bis zu einem Jahr) über zwei Milliarden Euro aufgelegt. Dies diente dem Zweck, neue Investorenschichten wie Geldmarktfonds und Zentralbanken zu erreichen und den Bekanntheitsgrad der Hypo Alpe-Adria-Gruppe kontinuierlich auszubauen.

Die starke Ertragslage der HYPO ALPE-ADRIA-BANK spiegelt sich auch in der Entwicklung der Eigenmittel wider. Die Eigenmittel erhöhten sich um 25,1 Prozent auf 826,8 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote beläuft sich somit auf 9,5 Prozent und überschreitet damit die geforderte Quote von acht Prozent.

"Außerordentlich stolz sind wir, dass die Cost-Income-Ratio (56 Prozent für 2003), eine der wichtigsten Kennzahlen der Banken und Finanzdienstleister, seit Jahren stabil ist - und das trotz der starken Expansionsaktivitäten, die mit entsprechenden Kosten verbunden sind. Allein die Investitionen in neue Standorte bzw. die Adaptierung von Filialen in der Alpe-Adria-Region und der Bau der sechs Länder-Zentralen belaufen sich auf rund
150 Millionen Euro", sagt der für den Bankbetrieb zuständige Vorstand Thomas Morgl.

Starke Performance der HYPO-Leasing Gruppe

Die HYPO-Leasing Gruppe ist derzeit an 31 Standorten in Österreich, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien-Montenegro und in Deutschland tätig. Die Bilanzsumme stieg um 37 Prozent auf 1,65 Milliarden Euro, das Betriebsergebnis um 46 Prozent auf 46,3 Millionen Euro und das EGT um 61 Prozent auf 38,4 Millionen Euro. "Im heurigen Jahr wollen wir weitere 15 Standorte eröffnen und mit Ende des Jahres werden bereits 380 Mitarbeiter in der HYPO-Leasing-Gruppe tätig sein", definiert Josef Kircher, Aufsichtsratsvorsitzender der Leasing-Gesellschaften, die Ziele für 2004.

Neuausrichtung in Österreich

Ab 2004 agiert in Österreich eine eigenständige HYPO ALPE-ADRIA-BANK AG, eine 100 %- Tochter der HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG. Diese Trennung zwischen dem Österreich-Geschäft und der Holding-Agenden wird am 30. Juni 2004 rückwirkend zum 1. Jänner 2004 durchgeführt und stellt damit das Österreich-Geschäft gleichrangig mit sämtlichen Ländern, in denen die Hypo aktiv ist.

Die HYPO ALPE-ADRIA-BANK AG ist ein internationaler Finanzkonzern (Standard & Poor´s Rating AA und Moody´s Rating Aa2) mit rund 200 Standorten in Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien-Montenegro, Liechtenstein und Deutschland. Die Eigentümer sind zu 52 Prozent die Kärntner Landesholding und zu 48 Prozent die Grazer Wechselseitige Versicherung AG. Im Hypo Alpe-Adria-Netzwerk sind derzeit rund 3.500 Mitarbeiter für ca. 640.000 Kunden tätig.

Weitere Bilder zu dieser Meldung werden ab ca. 14:00 Uhr abrufbar sein.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

HYPO ALPE-ADRIA-BANK AG
Silvia Graf
PR International
Tel.: +43 (0)50202-2880
silvia.graf@hypo-alpe-adria.com
http://www.hypo-alpe-adria.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAA0001