Bleckmann: FPÖ-Nein zu PKW-Maut

Verkehrspolitische Geisterfahrt Van der Bellens

Wien, 2004-04-20 (fpd) - Eine klare Absage erteilte FPÖ-Generalsekretärin Magda Bleckmann der von den Grünen geforderten PKW-Maut. "Für einen derartigen Anschlag auf die Autofahrer stehen die Freiheitlichen sicher nicht zur Verfügung", sagte Bleckmann.

Über Van der Bellens "verkehrspolitische Geisterfahrt" könne man nur den Kopf schütteln, meinte Bleckmann. Besonders die Autobahn-Anrainer würden sich herzlich bei den Grünen wegen des Ausweichsverkehrs durch die Ortschaften bedanken. Neu sei auch, dass sich die Grünen als Lobby der Porsche- und Ferrari-Fahrer stark machen. Denn gerade stark motorisierte Fahrzeuge würden von einer Streichung der motorbezogenen Versicherungssteuer überproportional profitieren.

Und dass die Grünen jetzt die Autofahrer angeblich aufkommensneutral belasten wollen, sei schon überhaupt nicht glaubwürdig. Deren Forderungen nach Treibstoffpreisen in Höhe von über 2 Euro sei noch nicht in Vergessenheit geraten. "Die Grünen sollten sich lieber Lösungen für die Menschen überlegen, anstatt sich ständig neue Belastungen einfallen zu lassen", so Bleckmann abschließend.

(Schluss/bxf)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen
Bundeskommunikation
Pressesprecher Generalsekretariat
Heimo Lepuschitz
0664 825 77 78
heimo.lepuschitz@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0001