Hochkarätig besetzte Veranstaltung zu Management für wissens- und wirkungsbasierte Agilität im Fachhochschul-Studienzentrum Eisenstadt

Eisenstadt (OTS) - Der Fachhochschul-Studiengang
Informationsberufe in Eisenstadt lädt am 22. April 2004 alle Interessierten zu einem Vortrag von Univ.-Prof. Dr Johann Risak mit anschließender prominent besetzter Podiumsdiskussion ein. Thema ist die Anwendung von Gestaltungshebeln des Impact Managements am Weg zum agilen Unternehmen.

Der Fachhochschul-Studiengang Informationsberufe in Eisenstadt bietet eine in Österreich einzigartige, wissenschaftlich fundierte Berufsausbildung zum Informationsexperten. Der professionelle Umgang mit Information ist besonders im Management ein wichtiger Erfolgsfaktor. Der Einsatz der Gestaltungshebel für erfolgreiches Management von Unternehmen und Institutionen steht im Mittelpunkt einer Veranstaltung des Fachhochschul-Studiengangs Informationsberufe in Zusammenarbeit mit dem Institut für Unternehmensführung, Abteilung für Unternehmensführung, Controlling und Beratung (IfU), dem Wirtschaftsforum der Führungskräfte Burgenland (WdF), dem Verband der Wirtschaftsingenieure Österreichs und dem WU Alumni-Club.

Energetisieren - Selbstgestalten - Richtung geben. Drei Hebel zur wissens- und wirkungsbasierten Agilität Donnerstag, 22. April 2004, 18:30 Uhr Fachhochschul-Studienzentrum in Eisenstadt, Campus 1 Vortrag: Univ.-Prof. Dr Johann Risak (Buchautor "Der Impact Manager"; ehem. Direktor für Kontrolle und Planung der OMV und Vorstandsvors. der Chemie Linz. Derzeit Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für Unternehmensführung) Podiumsdiskussion mit: - Mag. Andreas Eder (Deputy Managing Director, Felix Austria GmbH) - Prof. (FH) Mag. DDr. Sebastian Eschenbach (Leiter Fachhochschul- Studiengang Informationsberufe in Eisenstadt) - Dipl.-Ing. Günter Haberler (Geschäftsführer, Nokia Austria GmbH) - Ing. Mag. Hans Lukits (Sprecher des Vorstandes, Burgenländische Elektrizitäts-Aktiengesellschaft - BEWAG) Moderation: Dr.Stefan Güldenberg (Buchautor "Wissensmanagement und Wissenscontrolling in lernenden Organisationen"; Assistent an der Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für Unternehmensführung, Abteilung für Unternehmensführung, Controlling und Beratung).

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion lädt die BEWAG zu einem Buffet mit Impact Manager Wein aus Gols zur weiterführenden, informellen Diskussion ein.

Anmeldung erbeten an andrea.iro@wu-wien.ac.at (Anfahrtsplan: http://www.fh-burgenland.at )

Die Fachhochschulstudiengänge Burgenland bieten an den Standorten Eisenstadt und Pinkafeld derzeit 1.075 Studierenden in vier Kernkompetenzbereichen (Wirtschaft mit Schwerpunkt Mittel- und Osteuropa, Informationsmanagement und -technologie, Energie-Umweltmanagement, Gesundheit) eine praxisorientierte Berufsausbildung auf Hochschulniveau.

Mehr Information unter http://www.fh-burgenland.at

Rückfragen & Kontakt:

Fachhochschulstudiengänge Burgenland Ges.m.b.H
Office Information und Kommunikation
Mag. Marchhart Peter
Tel.: 05-9010 60 125
presse@fh-burgenland.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FHB0001