Haubner: Nachträgliches Ostergeschenk für Österreichs Familien

"Gratis Kredit für Österreichs Familien"

Wien (BMSG/OTS) - "Familienstaatssekretärin Ursula Haubner freut sich über den heute im Bundesrat gefassten Beschluss den Zinssatz beim Zuschuss zum Kinderbetreuungsgeld, der mit 15 % bisher im Gesetz stand, aufzuheben. Das bedeutet, dass Familien mit geringem Einkommen ab sofort den Zuschuss beantragen können, ohne dafür Zinsen zahlen zu müssen. Diese Form von Kredit gibt es bei keiner Bank der Welt", zeigt sich Haubner erfreut über eine weitere Verbesserung der Familienleistungen in Österreich.

Bundesrat beschließt Verzicht auf Rückforderung des Karenzgeldzuschusses=

Im Bundesrat wurde heute auch die Rückzahlungspflicht des Karenzgeld-Zuschusses abgeschafft. Diese Rückzahlungspflicht wurde 1996 von der damaligen Regierung eingeführt und wird nun mit diesem Beschluss aufgehoben.
"Wir verzichten aus Familienfreundlichkeit auf die Rückforderung von rund 4 Mio. Euro, denn es kann nicht sein, dass gerade Paare und Alleinerziehende mit geringsten Einkommen erstmals nach sieben Jahren aufgefordert werden, den Zuschuss zurück zu bezahlen", so Staatssekretärin Ursula Haubner.

"Investitionen in die Familie sind Investitionen in die Zukunft. Wir geben uns mit dem Spitzenplatz der Familienleistungen innerhalb der Europäischen Union nicht zufrieden, wir werden den Vorsprung Schritt für Schritt ausbauen", erklärt Haubner den Weg der österreichischen Familienpolitik. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

BMSG - Staatssekretariat Ursula Haubner
Hermann Tribuser
Tel.: (++43-1) 71100-3375
hermann.tribuser@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NST0001