"Neues Volksblatt" Kommentar: "Countdown" (Von Walter Salzmann)

Ausgabe vom 16. April 2004

Linz (OTS) - =

Der Bundespräsidentschaftswahlkampf hat seinen
Höhepunkt erreicht. In der gestrigen Fernseh-Diskussion haben beide Kandidaten nicht nur die Möglichkeit gehabt, sich selbst und ihre Vorstellungen einem breiten Publikum zu präsentieren, sondern auch ihre inhaltlichen Botschaften gegenüberzustellen.
Langeweile hat sich jedenfalls nicht breit gemacht. Wohl spulten beide Kandidaten ihre schon bekannten Standpunkte zu diesem oder jenem Thema herunter, die Differenzen sorgten jedoch genau für jene Würze, welche die Zuseher als Entscheidungshilfe erwartet haben. Klar ersichtlich ist dabei für jedermann gewesen, dass zwei völlig konträre Politikertypen um die Gunst der Wähler werben. Hier ein Konservativer mit ausgeprägtem Hang zum Populismus, dem es an Mut zu fehlen scheint, zu neuen Ufern aufzubrechen, dort eine Frau, der die Lust auf das Amt samt einem neuen Amtsverständnis förmlich aus Herz und Augen sprüht.
Ob das TV-Duell zwischen Ferrero-Waldner und Fischer die Wahl entscheiden wird, bleibt dahingestellt. Eine Entscheidungshilfe ist es allemal gewesen. Der Countdown läuft.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
volksblatt@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001