Antirassismus-Seminar für Exekutivbeamte in Mauthausen

Strasser: "Exekutivbeamte sind gegen Rassismus, Antisemitismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit besonders sensibilisiert."

Wien (OTS) - 20 Exekutivbedienstete besuchten gestern und heute im Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen ein ADL-Seminar im Rahmen des Programms "A world of difference". Bei diesen Lehrveranstaltungen lernen Polizisten und Gendarmen verstärkt Verantwortung zu entwickeln für das Engagement gegen Vorurteile, Diskriminierung und jede Art von institutioneller Unterdrückung. 120 derartige Seminare für die Exekutive haben bisher stattgefunden; für heuer sind 40 Veranstaltungen geplant, zehn davon in der Gedenkstätte Mauthausen.

"Diese Seminare sind mir ein besonderes Anliegen", betonte Innenminister Dr. Ernst Strasser, "Unsere Exekutivbeamten sind gegen alle Formen des Rassismus, Antisemitismus, Rechtsextremismus und der Fremdenfeindlichkeit besonders sensibilisiert. Es ist sehr wichtig, dieses Verständnis zu vertiefen."

Das Innenministerium schloss im Jahr 2001 mit der Anti-Defamation League (ADL) einen Werkvertrag zur Umsetzung dieses Trainingsprogramms ab. Innenminister Dr. Ernst Strasser unterzeichnete am 25. Februar 2004 einen Kooperationsvertrag mit ADL für weitere drei Jahre mit jährlich 40 Seminaren. Das Programm wurde aufgrund der bisherigen Erfahrungen verbessert. Neben der Ausbildung zusätzlicher Trainer wurde der Themenschwerpunkt "Menschenrechte" in das Programm integriert.

Die ADL wurde 1913 in den USA gegründet und ist eine der führenden Bürgerrechtsorganisationen mit einem großen Bildungsangebot gegen alle Formen der Diskriminierung, des Antisemitismus und des Fremdenhasses. ADL hat in den USA 30 Büros mit 400 Mitarbeitern. Seit 1997 besteht in Wien das Central and East European ADL Regional Office.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Johannes Rauch
BM.I - Kabinett des Bundesministers
Tel.: +43-(0)1-53126-2017
johannes.rauch@bmi.gv.at

BM.I - Infopoint
Tel: +43-(0)1-53126-2488
infopoint@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002