SPÖ-Schubert: WienerInnen über neuerliches Scheitern des Vertrages zwischen Ärzten und Wiener Gebietskrankenkasse empört

Wien (SPW-K) - Die neuerliche Ablehnung des zwischen der Wiener Gebietskrankenkasse und der Wiener Ärztekammer ausgehandelten Vertrages durch die ÖVP-Mitglieder im Verwaltungsrat des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger stand am Donnerstag im Mittelpunkt der Anrufe am Servicetelefon der SPÖ Wien. Insgesamt herrschte bei den zahlreichen AnruferInnen große Empörung. Darüber berichtete SPÖ-Gemeinderätin Ingrid Schubert in einer Aussendung des Pressedienstes der SPÖ Wien.

Vor allem älteren Menschen hätten die Befürchtung geäußert, im Fall eines endgültigen Scheitern des Vertrages sich die notwendigen Arztbesuche nicht mehr leisten zu können und gesundheitlich schwerwiegende Folgen befürchtet, gab die SPÖ-Mandatarin die Tendenz der Beschwerden wieder. "Einige der AnruferInnen", so Schubert, "übten heftige Kritik an der ÖVP und bezeichneten deren Vorgangsweise in dieser Causa als einen weiteren Versuch, Wien und damit den Wienerinnen und Wienern Schaden zuzufügen".

Fünf Anrufer stellten zudem sinngemäß die Frage, was denn die ÖVP-Kandidatin für das Amt des Bundespräsiden, die so gerne ihre soziale Einstellung verbal betone, zu diesem neuerlichen Anschlag gegen den Sozialstaat, der im Fall des nun drohenden vertragslosen Zustandes vor allem die sozial Schwächeren besonders treffen würde, sage. Schubert: "Das ist eine mehr als berechtigte Frage, auf deren rasche Beantwortung die Bevölkerung wartet. Die ÖVP und mit ihr das Regierungsmitglied Ferrero-Waldner betreiben auf dem Rücken der kranken WienerInnen eine beinharte parteipolitische Auseinandersetzung. Das ist ein Skandal der Sonderklasse und ein weiterer Beweis für das völlig Versagen der schwarzblauen Koalition in der Gesundheitspolitik sowie der Unglaubwürdigkeit der ÖVP-Bundespräsidentschaftskandidatin", schloss Schubert. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004