"Soko" gegen "Simpl": Humorvoller Wettstreit in ORF 1

Kristina Sprenger und Michael Niavarani zu Gast in der Game-Show "Wahre Freunde"

Wien (OTS) - Freundschaft, Verbundenheit, gemeinsame Erlebnisse
und jede Menge Spaß - darum geht es wieder am Freitag, dem 16. April 2004, in ORF 1. Gastgeber Christian Clerici lädt um 21.15 Uhr zum mittlerweile vierten Mal zu seiner amüsanten Game-Show "Wahre Freunde", in der diesmal "Soko Kitzbühel"-Ermittlerin Kristina Sprenger und "Kabarett Simpl"-Chef Michael Niavarani um Sieg und Traumreise wetteifern.

Kristina Sprenger, die derzeit immer am Dienstag um 20.15 Uhr in ORF 1 in und um Kitzbühel auf Verbrecherjagd geht und sich sehr über den famosen Staffelstart der Serie in Deutschland freut, erhält bei ihrem "Wahre Freunde"-Auftritt unter anderem Unterstützung durch ihre Schwester Daria. Ihr früheres "Vagabundendasein" schweißte die Schwestern eng zusammen, wie sich Kristina erinnert: "Wir sind während unserer Zeit in Wien acht Mal übersiedelt - komplett mit Kaninchen, Meerschweinchen und Katze. Und in dieser Zeit sind wir gute Freunde geworden." Eine Freundschaft, die auch durch geschwisterliche Rivalität nicht beeinträchtigt wird. In Bezug auf Männer beispielsweise haben die Sprenger-Sisters einen durchaus unterschiedlichen Geschmack. "Wir finden", stellt Kristina fest, "dass die Partner der jeweils anderen relativ uninteressant sind." Die dritte im "Wahre Freunde"-Trio ist Claudia Thielking, Controllerin bei einem großen Musiklabel, die eigens aus Hannover angereist ist, um ihrer Freundin Kristina zur Seite zu stehen.

Peinliche Tanzchoreografie legte Grundstein für Freundschaft

Michael Niavarani (in "Dolce Vita & Co. donnerstags im ORF) tritt mit Schauspieler Bernhard Murg und Regisseur Werner Sobotka zum amüsanten Wettstreit unter dem Motto "Wie gut kenne ich meine Freunde?" an. Werner Sobotka erinnert sich noch gut an das erste gemeinsame Erlebnis mit Michael Niavarani: "Ich habe Nia eine Tanzchoreografie beigebracht, die wir dann zusammen getanzt haben. Es war furchtbar peinlich, aber so etwas schweißt zusammen." Ebenso wie die gemeinsame Tätigkeit im Kabarett Simpl. So eng arbeite man dort zusammen, dass diese Nähe fast schon ein wenig zu viel des Guten sei, verrät das Trio augenzwinkernd. Darum treffe man sich auch grundsätzlich nicht privat: "Nein, um Gottes Willen!", so die gespielt entsetzte Reaktion von Michael Niavarani auf eine entsprechende Frage von Christian Clerici. Und Bernhard Murg bekräftigt: "Das würde ich nicht aushalten!"

Ob Niavarani und Co. trotz der selbst auferlegten Distanz genug voneinander wissen, um bei den amüsanten "Wahre Freunde"-Games zu punkten und die gemeinsame Reise zu gewinnen, oder ob am Ende doch Kristina und Daria Sprenger mit Claudia Thielking die Nase vorn haben, das erfahren die Zuseher am Freitag, dem 16. April, um 21.15 Uhr in ORF 1. Noch zwei weitere Male, am 23. und am 30. April, begrüßt Christian Clerici jeweils um 21.15 Uhr Prominente zum Freundes-Check. Am nächsten Freitag sind Marianne Mendt und Hary Raithofer zu Gast, in der Woche darauf stellen sich Dagmar Koller und Franz Klammer dem Wettstreit in ORF 1.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006