"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Bush im Dilemma" (Von Monika Dajc)

Ausgabe vom 14. April 2004

Innsbruck (OTS) - Der US-Präsident wirkt rat- und hilflos. Der vor bald einem Jahr von ihm für beendet erklärte Irak-Krieg ist in eine beispiellose Serie des Mordens und Entführens übergegangen. Die jüngsten Ereignisse diktieren die Prognose: Bevor sich manches im Zweistromland zum Besseren verändert, wird vieles noch schlechter und in seinen Auswirkungen gefährlicher werden.
Mit hunderten Toten auf der Gegenseite erkämpften die Besatzer wieder weitgehend die Oberhand. Das überfällige Vertrauensverhältnis kann daraus nicht erwachsen. Wer nur irgendwie am Wiederaufbau beteiligt war, hat in den vergangenen Tagen eiligst den Irak verlassen. Eine wieder halbwegs intakte Infrastruktur kann sich daraus so wenig ergeben wie der Ansatz für den ersehnten Wohlstand der Mehrheit im Land.
Bushs Konzept war eine Mischung aus Ehrgeiz, Machtwillen und Weltfremdheit. Wichtigen Facetten der irakischen Realität trug es nicht annähernd Rechnung. Zivilverwalter Bremer wird täglich von immer neuen Abgründen überrascht, die CIA-Leute vor Ort kommen nicht darüber hinaus, zu bestätigen, was vorgefallen ist.
Im heißer werdenden Wahlkampf richtet sich der Präsident immer wieder auf, um die Menschen von seinen Qualitäten zu überzeugen. Doch es könnte beim Versuch bleiben. Niemand in der Welt, so Bushs Botschaft, habe sich so sehr wie er dem Kampf gegen den Terrorismus verschrieben. Im Kongress müssen seine engsten Mitarbeiter nun preisgeben, was die Regierung vor dem 11. September 2001 gewusst, weshalb sie nichts dagegen unternommen hat. Nachher interpretiert man logischerweise manche Details eindeutiger. Aber es bleibt auch eine Tatsache: Bush und Co. waren vor dem magischen Datum andere Themen wichtiger. Im "Krieg gegen den Terror" avancierte der Irak zum Hauptschauplatz. Es war in beiden Fällen ein falscher Ansatz.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001