Martinz: Kärntens Tourismus braucht die Saisoniers

LR Josef Martinz und Spartenobmann Gabriel Obernosterer unterstützen die Forderung der Kärntner Touristiker nach Saisoniers

Klagenfurt (OTS) - "Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass
wir im Kärntner Tourismus ohne Saisoniers nicht auskommen", bestätigt heute LR Josef Martinz, selbst Touristiker am Ossiacher See. Die Tourismuswirtschaft forderte 600 Saisoniers für den Sommer. Dieser Forderung steht die Arbeiterkammer ablehnend gegenüber. "Ich halte nichts von einer strikten Ablehnung, weil die Saisoniers gebraucht werden", so Martinz. Unterstützung erhält er von Spartenobmann der Wirtschaftskammer, Gabriel Obernosterer. Er stellt richtig:
"AK-Präsident Goach kennt sich nicht aus, denn die Lohnerhöhung, die er vermisst, ist 2003 nach den Kollektivverhandlungen erfolgt. Der Zustrom aus den EU-Beitrittsländern ist außerdem durch eine siebenjährige Übergangsfrist geregelt." Es sei nicht nötig, wegen der AK-Wahl den Saisonier-Streit am Rücken der Kärntner Unternehmer auszutragen. Martinz macht deutlich, dass es in Österreich ein Saisonier-Kontingent von 9.000 gebe. "Verzichtet Kärnten, dann werden die Saisoniers auf die anderen Bundesländer aufgeteilt, was eine Wettbewerbsverzerrung für Kärnten bedeutet", so Martinz. Kärnten beantrage 600 Saisoniers, Tirol und Salzburg alleine bekommen 6.000! "Außerdem nehmen die Saisoniers den heimischen Arbeitskräften keinen Arbeitsplatz weg, sondern decken nur Saisonspitzen ab und haben nebenbei keinen gesetzlichen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Mit Hilfe dieser Arbeiter haben unsere Mitarbeiter bessere und geregelte Arbeitsbedingungen", so Obernosterer. Das wirke sich auf die Lebensqualität der Mitarbeiter und die Qualität in der Tourismusbranche aus. Wenn sich die Arbeiterkammer gegen die Saisoniers ausspricht, dann müsse die Arbeiterkammer auch den Mut haben, laut Martinz und Obernosterer, die Zu-mutbarkeitsgrenzen der Arbeitslosen zu ändern.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Kommunikationsleitung
peter.schoendorfer@oevpkaernten.or.at
Tel.: +43 (0463) 5862 14

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002