Fischer besucht Kindertagesheim in Oberösterreich

Wien (SK) "Eine genügend große Anzahl an ganztägigen Kindergartenplätze ist gerade für berufstätige Frauen eminent wichtig", betonte Bundespräsidentschaftskandidat Heinz Fischer am Dienstag beim Besuch eines Kindertagesheims in Langholzfeld in Oberösterreich. Umso mehr müssen sich manche Politiker davon verabschieden, ganztägige Kindergartenplätze als rein ideologische Frage zu betrachten, denn vieles hänge davon ab, ob Kinder in einer guten und kindergerechten Atmosphäre aufwachsen, so Fischer, der die Kleinen zur deren großen Freude mit Süßigkeiten überraschte und mit den Eltern über deren Anliegen plauderte.****

Zuvor stand ein Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Nettingsdorf auf dem Programm, wo sich Heinz Fischer in "voller Montur", mit Helm und Brandschutzjacke ausgerüstet, unter Applaus des Publikums als Feuerwehrmann bewies und sich die unterschiedliche Funktionsweise der einzelnen Fahrzeuge erklären ließ. Mit der Übergabe einer bronzenen Figur des heiligen Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehrleute, wünschte die versammelte Mannschaft Heinz Fischer noch viel Glück, sowie gutes Gelingen und freute sich sichtlich über den Besuch des Bundespräsidentschaftskandidaten. (Schluss) rr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004