Ehrenmedaille in Gold für Karl Wlaschek

Wien (OTS) - Karl Wlaschek, Billa-Gründer, Immobilien-Investor und Mäzen, wurde heute im Wiener Rathaus, im Beisein von Bürgermeister Dr. Michael Häupl die "Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold" von Gesundheits- und Sozialstadträtin Dr. Elisabeth Pittermann überreicht.****

Karl Wlaschek habe mit seiner großzügigen Spendbereitschaft an das Allgemeine Krankenhaus Wien große Verdienste um die Stadt Wien erworben, erläuterte Stadträtin Pittermann in ihrer Würdigung. Die Schenkung der Stiftung Wlaschek zur zweckgebundenen Beschaffung eines OP-Roboters "da Vinci" ist an die Universitätsklinik für Chirurgie, Abteilung für Herz-Thorax-Chirurgie ergangen. Für die Herzchirurgie ergeben sich dadurch völlig neue Dimensionen und Möglichkeiten. So wäre es zu Beispiel möglich, Herzoperationen minimal invasiv durchzuführen, wie etwa Bypass am schlagendem Herzen. "Durch den persönlichen Einsatz von Herrn Karl Wlaschek hat nicht nur die spitzenmedizinische Versorgung am AKH Wien wieder einen großen Vorsprung innerhalb der österreichischen Krankenhäuser erfahren, sondern auch der internationale Ruf der Wiener medizinischen Schule gewann ein weiteres Stück an Bedeutung", so Pittermann.

Die für Unternehmer sehr seltene Auszeichnung mit der Ehrenmedaille in Gold für Karl Wlaschek ist Ausdrucks des Dankes und der Anerkennung der jahrzehntelangen Leistungen in und für die Stadt Wien. (Schluss) uls

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Lisa Ulsperger
Tel.: 53 114/81 238
Handy: 0664/815 60 92
lisa.ulsperger@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010