Maier: 120.000 Euro für letzten existenten Knabenchor Niederösterreichs

Altenburger Sängerknaben sind wichtige NÖ Kulturbotschafter

St. Pölten (NÖI) - Niederösterreich ist ein Land reich an Kulturgütern, das auch weiterhin in ihrer Vielfalt bestehen soll. Mit einer Unterstützung für die Erhaltung des Internates der Altenburger Sängerknaben wird nun ein Beitrag für den Bestand des letzten derartigen Knabenchors in Niederösterreich geleistet. So stehen bis ins Jahr 2007 jährlich 30.000 Euro, also insgesamt 120.000 Euro für diese über die Grenzen des Landes hinaus bekannte Institution zur Verfügung, freut sich LAbg. Jürgen Maier.****

Viele derartige Chöre wie die Sängerknaben in St. Gabriel, Stift Zwettl und Göttweig sind in den letzten Jahren geschlossen worden. Die Altenburger Sängerknaben, deren Wurzeln bis ins Mittelalter zurückgehen und die nach rund 100-jähriger Unterbrechung im Jahr 1961 wiedergegründet wurden, sind als musikalische Botschafter Niederösterreichs daher besonders wertvoll, so der VP-Abgeordnete.

Wir in Niederösterreich versuchen alle Bereiche der Kunst und Kultur bestmöglich zu unterstützen, und damit einen Beitrag zur Lebensqualität in den Regionen zu leisten. Die Altenburger Sängerknaben sollen daher auch weiterhin ihren Platz im geistlichen und kulturellen Leben Niederösterreichs haben, betont Maier.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Abt. Presse
Tel.: 02742/9020-140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001