Vassilakou: Ping-Pong-Spiel zwischen SPÖ Wien und ÖVP Bund ist entbehrlich!

Vassilakou: "Versagen in Arbeitsmarkt- und Verkehrspolitik geht zu Lasten der Wiener Bevölkerung."

Wien (Grüne) - "Das stetige Ping-Pong-Spiel der Wiener Stadtregierung mit der Bundesregierung wird langsam kindisch", so die Grüne Stadträtin Maria Vassilakou, als Reaktion auf die letzten Aussendungen der SP-Wien und der VP-Bund. "Statt in den brennenden Fragen bezüglich Arbeitslosigkeit und Verkehr gemeinsam Lösungen zu finden, geht dieses Spiel hurtig weiter - Dabei brennt da der Hut", so Vassilakou.

Als besonderen Hohn dabei streicht die Grüne Stadträtin die heutige Pressemeldung Schickers hervor: "Erstens kommt der Verkehrsstadtrat sehr spät drauf, dass es seit drei Tagen Demonstrationen gegen den Verkehr gibt. Und zweitens spricht er von seiner ‚vorzüglichen' Wiener Verkehrpolitik, die es unserer Meinung so allerdings nicht gibt", so Vassilakou und weiter: "Die Wiener Stadtregierung macht vorgestrige Verkehrspolitik. Das Bekenntnis zur Schiene und damit zum öffentlichen Verkehr ist gerade angesichts der Lobauautobahn-Pläne unglaubwürdig."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Grüner Klub im Rathaus, Tel.: 4000 - 81814, http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003