Weinzinger fordert gesetzliche Verankerung von Käfigverbot bei Legehennen

Ostereier-Verteilaktion auf der Mariahilfer Straße

Wien (OTS) Mit einer Ostereier-Verteilaktion auf der Mariahilfer Straße hat heute, Mittwoch, die Tierschutzsprecherin der Grünen, Brigid Weinzinger, auf die nach wie vor offenen und strittigen Punkte im Entwurf für ein bundeseinheitliches Tierschutzgesetz hingewiesen. "Das von der Regierung vorgesehene 'Käfigverbot' ist reine Täuschung, denn im Entwurf sind nur sogenannte 'nicht ausgestaltete' Käfige erfasst. Die unwesentlich größeren und mit einer Sitzstange ausgestalteten Käfige sollen weiterhin erlaubt bleiben. Das ist eindeutig eine tierquälerische Haltungsform, " erklärt Weinzinger und fordert "die gesetzliche Verankerung eines generellen und Österreichweit gültigen Käfigverbots bei Legehennen".

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003