Postversicherung AG hoch rentabel!

Österreichischer Lebensversicherer gibt vorläufiges Ergebnis 2003 bekannt

Wien (OTS) - Die Postversicherung AG beendet das Geschäftsjahr
2003 mit einem vorläufigen Rekordergebnis: Mit einem Gesamtumsatz von knapp 57,5 Mio. Euro wird ein Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet. Das Ergebnis gewöhnlicher Geschäftstätigkeit konnte fast verdoppelt werden, wodurch sich auch neue Spitzenwerte in der EK-Rentabilität ergeben. Stille Reserven und Gewinnpolster konnten erneut markant gesteigert werden.

"Die Postversicherung hat auch 2003 mehr als erfolgreich gewirtschaftet: Wir konnten den Gewinn und unsere Reserven erneut deutlich steigern", resümiert Leopold Heidenreich, Vorstandsvorsitzender der Postversicherung. Besonders positiv hat sich das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit entwickelt: es wurde um 88 Prozent auf 3,2 Mio. Euro gesteigert. Die Eigenkapital-Rentabilität des Unternehmens vor Steuern in der Sparte Leben stieg auf 33,7 Prozent.

Besonders stolz ist Heidenreich, "dass das sehr junge Unternehmen in kurzer Zeit eine so hohe Reservenquote aufbauen konnte, wofür normalerweise viele Jahrzehnte notwendig sind." Bei den stillen Reserven kam es im Jahr 2003 mit einer Steigerung von 3 Mio. Euro auf über 8 Mio. Euro fast zu einer Verdreifachung, der Gewinnpolster wurde verdoppelt. Seit Jahresbeginn wird eine Gewinnbeteiligung von 4,5% angeboten, "die auch weiterhin deutlich über dem Branchenschnitt liegt", so Heidenreich.

Im Haupt-Geschäftsfeld der Postversicherung, der Sparte Leben, stiegen die abgegrenzten Prämieneinnahmen von 50 auf über 57 Mio. Euro. Insgesamt konnte die Anzahl der Versicherungsverträge in der Sparte Leben um 18 Prozent auf über 91.800 Stück ausgebaut werden, die Versicherungssumme des Neugeschäfts stieg von 97,8 auf 135,8 Mio. Euro.

Nach dem Rekordjahr 2003 hat sich die Postversicherung für 2004 zwar ehrgeizige, aber durchaus realistische Ziele gesteckt: Die Prämieneinnahmen der Sparte Leben sollen um 15 Prozent auf 66,5 Mio. Euro gesteigert werden. Die hohe EK-Rentabilität soll langfristig "vor allem durch die erfolgreiche integrierte Gesamtunternehmenssteuerung und eine professionelle Veranlagung gesichert werden und in der Sparte Leben weiterhin ca. 30% vor Steuern betragen", so Heidenreich.

Grafik(en) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Grafik Service, sowie im OTS Grafikarchiv unter http://grafik.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Postversicherung AG, Mag. Leopold Heidenreich
Tel. 01/53653-20, heidenreich@postversicherung.co.at
http://www.postversicherung.com

Pressekontakt:
Agentur Löwe und Partner, Mag. Martina Löwe
Tel. 01/5853900, loewe@agenturloewe.at
http://www.agenturloewe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006