Donau-Uni Krems untersucht Lichtverhältnisse für Solarhäuser

Innovatives Labor bringt Licht ins Leben

St. Pölten (NLK) - Licht spielt eine wesentliche Rolle bei der Wirkung eines Raums auf den Menschen. Jetzt können in einer futuristisch anmutenden neuen Labor-Box auf dem Campus Krems Besonnungs- und Beschattungsverhältnisse unter einem künstlichen Himmel realitätsnah simuliert, aber auch Belichtungs-, Farb- und Oberflächenkonzepte untersucht werden. Die gewonnenen Erkenntnisse dienen der Gestaltung solararchitektonischer Gebäude. Errichtet wurde das modernst ausgestattete Lichtlabor vom Zentrum für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems gemeinsam mit der Mondseer Architektengruppe "Blitzblau Austria".

Im Rahmen einer Veranstaltung zum Auftakt der 8. Europäischen Passivhaustagung wird die neue Forschungseinrichtung der Donau-Universität Krems am Donnerstag, 15. April, um 18.30 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert.

Weitere Informationen: Ralph Kellner, Zentrum für Bauen und Umwelt, Donau-Universität Krems, Telefon 02732/893-2654, ralph.kellner@donau-uni.ac.at; Zentrum für Bauen und Umwelt www.donau-uni.ac.at/bau; 8. Europäische Passivhaustagung www.passivhaustagung.at; Gruppe "Blitzblau Austria" www.blitzblau.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002