Heiraten 2004: Location Riesenrad

Wien (OTS) - Es muss nicht immer das Standesamt sein. Einer der ausgefallensten und auch romantischsten Trauungssorte ist sicherlich das Wiener Riesenrad. Fast 70 Meter über dem Boden - dem "siebten Himmel" nahe.

Ein "Riesenschritt" im Riesenrad

Für eine Hochzeit steht der "Jugendstilwaggon" oder der "Jubiläumswaggon" zu Verfügung. Beide sind stilvoll eingerichtet. Ersterer wird seinem Namen mit passender "Thonet-Möblierung" gerecht. Der "Jubiläumswaggon" ist in dezentem Orange gehalten. Die Trauungszeremonie beginnt, nachdem sich das Riesenrad in Bewegung gesetzt hat. Sobald der Nobelwaggon die höchste Stelle erreicht hat, wird das Rad angehalten und die Trauung über den Dächern Wiens vollzogen. Einziger Wehrmutstropfen - in dem Wagen haben einschließlich des Standesbeamten nur 12 Personen Platz. Die überzähligen Gäste könnten inzwischen mit der anliegenden Hochschaubahn oder der Geisterbahn eine Runde drehen, um sich die Wartezeit zu verkürzen.

Von Montag bis Freitag um 16.00 und 18.00 Uhr und am Samstag um 10.00 und 12.00 Uhr kann geheiratet werden. Mit einer Stunde Gesamtdauer sollte man rechnen. Das angebotene Basispaket beinhaltet Abwicklung, Organisation, ein Blumengesteck und die Miete eines Waggons. Die Kosten dafür betragen 1.182 Euro.

Seit über 100 Jahren Wiener Wahrzeichen

Das Riesenrad wurde 1896 zu Ehren des 50-jährigen Thronjubiläums Kaiser Franz Josefs I. errichtet. 1916 wurde eine gerichtliche Abbruchgenehmigung erteilt, aber Geldmangel sei Dank, nicht wahrgenommen. Seit den 20er Jahren wurde das Riesenrad immer öfter Schauplatz diverser Kinofilme. Bekanntestes Filmbeispiel ist "Der dritte Mann". Im Zweiten Weltkrieg wurde der stählerne Koloss zerstört. Das Wahrzeichen befördert seit dem Neuaufbau 1947 aus Sicherheitsgründen nur mehr 15 statt 30 Waggons. Die Eckdaten des stählernen Riesen: 430 Tonnen Eigengewicht, 65 Meter Höhe und 56 Meter im Durchmesser. Das Wiener Riesenrad gehört seit über 100 Jahren unverwechselbar zum Wiener Stadtbild und ist jedes Jahr Anziehungspunkt für tausende Touristen.

Nähere Infos unter: Info:

o MA 61: http://www.wien.gv.at/ma61/ o Wiener Riesenrad: http://www.wiener-riesenrad.com/ o http://www.elegantevents.at/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003