Kärnten bei Positiventwicklung am Arbeitsmarkt auf dem Weg ins absolute Spitzenfeld

LH Haider: Gute Wirtschaftsstruktur wird weiter ausgebaut

Klagenfurt (LPD) - "Die jüngsten Daten des Arbeitsmarktservices (AMS) bestätigen den erfolgreichen Kärntner Wirtschafts- und Arbeitsmarktkurs", sagte heute Landeshauptmann Jörg Haider. Das vor wenigen Tagen mit LHStv. Peter Ambrozy fixierte Regierungsprogramm werde dazu beitragen, diesen positiven Trend zu verstärken und Kärnten im Österreichvergleich in das Spitzenfeld zu katapultieren.

In Wien, Salzburg und Vorarlberg stieg die Arbeitslosigkeit im März um mehr als neun Prozent, während Kärnten trotz schwieriger Weltwirtschaftskonjunktur stabil geblieben sei. Damit habe Kärnten die wirtschaftlich starken Regionen Ost- und Westösterreichs hinter sich gelassen, betonte Haider, der das südlichste Bundesland am besten Weg ins wirtschaftliche Spitzenfeld sieht.

"Kärnten hat schon vor Jahren die Trendwende am Arbeitsmarkt geschafft. Nun werde das ambitionierte gemeinsame Regierungsprogramm in den kommenden Jahren dazu beitragen, diesen positiven Schwung weiter zu verstärken", sagte der Landeshauptmann. Auch habe Kärnten mit Weichenstellungen in den Bereichen Schiene und Straße wie Koralmbahn, Ausbau Tauernachse, Ausbau Drautalstraße oder Neubau Lippitzbachbrücke Vorsorge für gute Infrastrukturbedingungen gesetzt.

Weiters habe Kärnten mit dem forcierten Wirtschaftsausbau und den schulischen bzw. betrieblichen Ausbildungsschwerpunkten im High-Tech und IT-Bereich vorausschauend gehandelt, wie die jüngsten Technologie- und Entwicklungstransfers von Infineon, AT&S oder Kapsch Richtung Standort Kärnten untermauern würden, so Haider.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003