Ungarn - noch 26 Tage bis zur EU!

Aktuelle Neuigkeiten aus Ungarns Tourismus

Wien (OTS) - Ausflugsschiffe auf der ungarischen Donau

Die Faszination des vielleicht schönsten Stromes Europas ist auch in Ungarn überall präsent. Schiffsausflüge auf der Donau sind daher eine attraktive Möglichkeit, das Land von einer anderen Seite aus kennenzulernen.

Mahart PassNave Schiffahrt bietet vor allem in Budapest und ins Donauknie zahlreiche schöne Fahrten, wie Panoramafahrten in der ungarischen Hauptstadt bei Tag und bei Nacht, Operetten-Abendfahrten, Ausflüge ins Donauknie sowie Konferenzschiffe für Tagungen in besonderem Rahmen (Infos: hydrofil@mahartpassnave.hu, http://www.mahartpassnave.hu).

Charon Schiffahrt GmbH. Hat die südliche ungarische Donau im Programm und bietet tägliche Ausflüge ab Paks in die Umgebung, etwa in die Paprikastadt Kalocsa, ins Naturschutzgebiet von Gemenc oder in das zauberhafte Städtchen Baja, berühmt für seine Fischsuppe. Die Schiffe können auch für Gruppen bis 90 Personen und Ausflüge und Programme nach Wunsch gebucht werden. Das Unternehmen bietet auch eine regelmäßige Fährverbindung zwischen Paks und Géderlak (Infos:
kiszl@axelero.hu, http://www.paksnet.hu/charon).

Ebenfalls Stadtrundfahrten per Schiff in Budapest bietet das Incomingreisebüro Legenda mit den beiden Schiffen Duna Bella und Donau Legenda und attraktiven Programmen an Bord (Infos:
legenda@legenda.hu, http://www.legenda.hu).

Radfahren am Balaton

Das beliebte Bade- und Wassersportparadies Plattensee hat sich in den letzten Jahren auch zum Dorado für Radfahrer entwickelt. 231 gut ausgebaute Kilometer des Fernradweges Balatoni kerékpár körút führen rund um den See und sind je nach Kondition leicht in maximal einer Woche zu bewältigen. Abstecher führen in das Hinterland des Balaton Oberlandes am Nordufer oder des Somogy am Südufer. Das Klima ist von Mai bis Oktober sonnig und warm, Badepausen zur Abkühlung sind überall möglich.

Entlang des Plattensee-Radweges gibt es auch genügend Servicestationen, Kartenmaterial sind in den Tourinform-Büros erhältlich, Leihräder in allen Radgeschäften rund um den See. Möchte man einmal eine gemütliche Abkürzung nehmen, so bieten sich die Linienschiffe der Balaton Schiffahrt ideal an, die auch zum Transport der Räder bestens ausgerüstet sind.

"Ungarn-Card", "Budapest-Card" und "Freundschafts-Card" 2004

Seit Jahren bewährt haben sich die beiden beliebten Karten für unbeschwerte Urlaubsfreuden.

Die "Budapest-Card" bietet mittlerweile neben der kostenlosen Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtgebiet über 100 verschiedene Ermässigungen wie freie Eintritte in Museen, oder verbilligte Bäderbesuche, Einkäufe und Restaurantbesuche in der Hauptstadt. Erhältlich ist die Karte in Hotels, Reisebüros und Metrostationen, sowie in zahlreichen österreichischen Reisebüros, der Preis beträgt etwa 17 Euro für 48 Stunden und 21 Euro für 72 Stunden.

Die "Ungarn-Card" ist nach wie vor die einzige landesweit gültige Ermässigungskarte der Welt. Für den Preis von nur 30 Euro kann man bis April 2005 vergünstigte Tarife für Bahn, Bus, Taxi oder Mietwagen, in zahlreichen Hotels und Gastronomiebetrieben im ganzen Land, sowie bei unzähligen Freizeit- und Kultureinrichtungen in Anspruch nehmen. Sie ist in Ungarn bei allen Tourinform-Büros sowie an größeren Bahnhöfen erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Opernring 5/2.Stock
Tel.: 0043/1/5852012-13
Fax: 0043/1/5852012-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001