In der VLK-Nr. 61, von heute, Montag, muss es richtigerweise heißen: "Die durch die Waldaufseher abzuwickelnde Aktion wird mit 43,60 Euro pro Fangbaum unterstützt", erklärt Landesrat Erich Schwärzler.

Bregenz (VLK) - LR Erich Schwärzler: Land unterstützt Borkenkäferbekämpfung =

Auf Grund der Dürre im Vorjahr werden nun
in mehreren Waldungen Vorarlbergs Folgeschäden sichtbar.
"So ist in einzelnen Landesteilen ein verstärktes Auftreten
der Borkenkäfer feststellbar", so Landesrat Erich
Schwärzler. ****

Der nur wenige Millimeter große Borkenkäfer beginnt
seinen Schwärmflug sobald die Temperaturen über 16 Grad
steigen. Aus einer befallenen Fichte können bis zu 25.000 Jungkäfer schlüpfen. "Befallene Bäume müssen sofort gefällt
und entrindet werden. Besonders gefährdet sind die sonnigen
Lagen und jene Waldbereiche, die Sturm- und
Schneebruchschäden aufweisen, da die geschädigten Bäume den Käfern idealen Brutraum bieten", betont Landesrat
Schwärzler.

Landesrat Erich Schwärzler ersucht die Waldbesitzer und Waldaufseher durch Auslegung von Fangbäumen der Ausbreitung
des Borkenkäfers entgegenzuwirken. Die Fangbaumlegung
besteht in der Fällung gesunder bruttauglicher Fichten, um
den Käferbefall auf diese Stämme zu lenken. Durch die
Entrindung oder den Abtransport der befallenen Fangbäume
bevor die Bruten das Jungkäferstadium erreicht haben, wird
der Ausflug einer zweiten Käfergeneration verhindert. Bei ausreichender Anzahl von Fangbäumen, regelmäßiger Kontrolle
und rechtzeitigem Entrinden oder Abtransport der Fangbäume
lässt sich die Borkenkäfergefahr für die gesunden
Nadelbäume hoffentlich einschränken", so Landesrat Erich Schwärzler.

Die Fangbaumaktion wird vom Land Vorarlberg aus dem
Fonds zur Rettung des Waldes finanziell unterstützt. "Die
durch die Waldaufseher abzuwickelnde Aktion wird mit 432
Euro pro Fangbaum unterstützt", erklärt Landesrat Erich Schwärzler.
(ad/ug,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008