Erhöhung der PKW-Autobahnvignette ist Einzelmeinung Dörflers

FPÖ Kärnten lehnt Verteuerung strikt ab

Klagenfurt, 2004-05-04 (fpd) "Der heutige Vorstoß von Verkehrsreferent Gerhard Dörfler, wonach die PKW-Autobahnvignette erhöht werden sollte, ist eine Einzelmeinung des Verkehrsreferenten und nicht die Meinung der FPÖ Kärnten", stellte heute der freiheitliche Landesparteiobmann Martin Strutz fest.

"Dörfler hat für diesen Vorstoß keine Deckung der Parteigremien. Die FPÖ Kärnten ist bisher immer konsequent für eine Reduktion der Kosten für die Autofahrer eingetreten und wird dies auch weiterhin tun. Die FPÖ Kärnten hat in der Vergangenheit sowohl die Einführung der Autobahnvignette als auch deren Erhöhung massiv kritisiert und wird dies auch weiterhin tun", stellte der freiheitliche Landesparteiobmann heute fest.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Landhaus
9020 Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001