PK Tumpel: Analyse des Arbeitsmarkts im ersten Quartal 2004 und Ausblick

Wien (AK) - Die Lage auf dem Arbeitsmarkt in den ersten drei
Monate des Jahres war dramatisch wie noch nie: Immer mehr Menschen suchen Arbeit, es werden zu wenig offene Stellen angeboten, die aktive Beschäftigung sinkt. Die Analyse des österreichischen Arbeitsmarkts im ersten Quartal 2004 und der Ausblick auf die nächsten neun Monate sind Thema einer Pressekonferenz mit

AK Präsident Herbert Tumpel,
Gernot Mitter, Arbeitsmarkt-Experte der AK Wien

Mittwoch, 7. März 2004, 10.00 Uhr
AK Wien, Hauptgebäude, 4.Stock, Zimmer 400
1040, Prinz Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Christian Spitaler
AK Wien Kommunikation
Tel.: (+ 43-1) 501 65-2152
mobil: (+ 43) 664 45 43 43 6
akpresse@akwien.or.at
http://www.akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0005