TVG sponsert Extremsportler

Harald Fischer nimmt die Herausforderung Wüstenmarathon an

Wien (OTS) - Am Ostersonntag startet das härteste Rennen der Welt:
der Marathon des Sables. Rund 600 Teilnehmer aus aller Welt wollen zwischen 11. und 17. April die 240 Kilometer lange Strecke durch die Sahara im südlichen Marokko laufend bewältigen. Mit dabei auch der Österreicher Harald Fischer, der sich seit Monaten auf das Abenteuer Wüstenmarathon vorbereitet hat. Das Unternehmen Treugeld und Triumph Vermögensplanungs GmbH (http://www.treugeld.com/) unterstützt den Extremsportler in seinem Vorhaben.

Wirtschaftlich den Rücken frei halten

"Mir ist es einfach wichtig, dass ich mich auf meine Partner verlassen kann", sagt Fischer. Er ist sich bewusst, dass erst die Wirtschaft die Rahmenbedingungen für sportliche Spitzenleistungen schafft. TVG-Geschäftsführer Wolfgang Jonas sieht das ähnlich und würdigt die Partnerschaft mit dem 35-jährigen Ausdauersportler. "Wir sind stolz, dass wir diesen Ausnahmeathleten unterstützen können. Harald Fischer ist für uns ein hervorragender Werbeträger", so Jonas.

Ausdauer führt zum Erfolg

"Diese Form des Ausdauersports transportiert sehr viel von dem, wofür die TVG steht", erklärt Jonas. "Als Pionier in der privaten Pensionsvorsorge sind wir davon überzeugt, dass Beständigkeit und Ausdauer bei ständiger Leistungskontrolle letztlich zum Erfolg führen", argumentiert der Vermögensexperte. Wolfgang Jonas ist zuversichtlich, dass Harald Fischer in der Sahara gut abschneiden wird und verweist auf dessen bisherige Erfolge: Neben einigen 24-Stunden-Rennen hat der Kärntner Läufer auch schon vier Ironman-Bewerbe erfolgreich bewältigt.

50 Grad Temperaturunterschied

In jedem Fall wird der Marathon des Sables die bisher größte sportliche Herausforderung für den 35-jährigen Tischler mit der Pferdelunge. Die sechs Etappen über Steine, Geröll und tiefe Sanddünen verlangen den Sportlern alles ab. Und das bei Temperaturen, die sich zwischen 50 Grad am Tag bis null Grad in der Nacht bewegen. Zudem haben die Läufer bis zu 15 Kilogramm Ausrüstung am Körper. "Wer alle sechs Etappen heil übersteht, darf sich schon ein wenig wie ein Sieger fühlen", meint Fischer, der heuer zum ersten Mal beim Wüstenmarathon am Start ist.

Training in der Sauna

Um sich an die Hitze zu gewöhnen, hat Fischer hunderte Stunden auf dem Ergometer in der Sauna trainiert. Dennoch steckt er seine Erwartungen fürs Rennen nicht allzu hoch: "Ein Platz im Mittelfeld wäre schon recht gut". Seit Jahren kommen die Sieger des Wüstenmarathons aus Nordafrika. Der Kärntner Sportler will im Anschluss an die sportliche Extremleistung in Diavorträgen über seine Erfahrungen berichten - und dies für eine karitativen Zweck. Ein Pressefoto mit Harald Fischer beim Training steht im Internet unter
http://webworks.at/uploads/tvg002_456.jpg zum Download zur Verfügung
(432 KB/Verwertung honorarfrei, Bildrechte: TVG).

Pionier für die private Pensionsvorsorge

Als erstes Unternehmen in Österreich hat die TVG bereits in den 1970-er Jahren Produkte für die private Pensionsvorsorge entwickelt. Und sorgt damit für beste Kundenzufriedenheit: Bereits über 80.000 Kunden werden in ganz Österreich betreut. Das Unternehmen besitzt Standorte in allen Bundesländern und ist auch über die österreichischen Grenzen hinaus tätig.

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Jonas MAS
Tel.: 0662 8766 36 34
Mobil: 0676 8733 10 34
wolfgang.jonas@treugeld.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WEB0001