Herzlicher Empfang für Heinz Fischer in Oberndorf in Salzburg

Wien (SK) Bei herrlichem Frühlingswetter, mit Blasmusik und allen Ehren wurde Bundespräsidentschaftskandidat Heinz Fischer am Freitag unter großer Publikumsbeteiligung in Oberndorf in Salzburg am Bahnhof, nach einer Fahrt mit der Lokalbahn, von Bürgermeister Peter Schröder aufs Herzlichste empfangen. Schröder lobte Fischer dann auch als eines seiner ganz großen Vorbilder, das in schon in seiner Jugend oft zu begeistern wusste: "Oberndorf ist durch einen Fluss getrennt, aber durch eine Brücke verbunden. Heinz Fischer ist für mich ein ganz großer Brückenbauer in der österreichischen Politik". Fischer selbst betonte, dass ihm in seiner gesamten politischen Laufbahn seit jeher der Konsens ein "wirklich großes Anliegen gewesen sei". -"Einander ernst nehmen und zuhören ist für die ganze Politik notwendig, so wie es stets mein Motto war und ist: Mehr reden und weniger streiten". ****

Am Vormittag startete der Bundespräsidentschaftskandidat seinen Salzburgtag in der Landeshauptstadt selbst, wo es gleich zu Beginn auf den Grünmarkt in der Altstadt ging, um im persönlichen Gespräch mit den Salzburgerinnen und Salzburgern zu plaudern und sich um die Anliegen der Bevölkerung zu kümmern. Heinz Fischer zeigte sich auch hier äußerst erfreut über den großen Zuspruch und die vielen Sympathiebekundungen und genoss die äußerst positive Atmosphäre. Am Nachmittag steht dann ein Besuch des Krankenhauses Oberndorf sowie ein Rundgang durch das Einkaufszentrum Europapark auf dem Programm. (Schluss) rr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0015