FP-Madejski: Schwarzenbergplatz ist ein Projekt der ÖVP!

Schwarzenbergplatz ist ein Projekt von Ex-VP-Stadtrat Görg - ÖVP hat alle Projektplanungen vollinhaltlich mitgetragen!

Wien, 02-04-2004 (fpd) - Die jüngsten Aussagen der Wiener ÖVP zur katastrophalen Gestaltung des Schwarzenbergplatzes könne im Grunde nur mit Kopfschütteln quittiert werden, so heute der Planungssprecher der Wiener FPÖ, LAbg. GR Herbert Madejski zu den jüngsten Stellungnahmen der Wiener VP-Politiker Tschirf und Rothauer im Kurier.

Die Wiener ÖVP verdrücke in diesem Zusammenhang ein paar Krokodilstränen wobei prinzipiell festzuhalten sei, daß dieses Projekt unter dem VP-Planungsstadtrat Bernhard Görg entwickelt wurde, die ÖVP in allen Ausschüssen und bei allen Vergaben mit der SPÖ gestimmt habe und daher dieser Schwarzenbergplatz auch ein Produkt der Wiener ÖVP ist.

Es sei zynisch und unglaublich, wenn sich zwei wesentliche Vertreter der Wiener ÖVP jetzt von ihrem eigenen Projekt distanzieren und quasi Kindesweglegung betreiben. Ein weiteres Indiz also dafür, daß bei der Wiener Volkspartei die linke Hand nicht wisse, was die rechte grade macht. Die Volkspartei hätte sich in ihrem Abstimmungsverhalten nur an den Freiheitlichen orientieren müssen, statt wie es in dieser Partei üblich ist, bei Entscheidungen mit der SPÖ mitzuschwimmen.

Es wäre nur recht und billig gewesen, sich nicht im vorhinein in Geiselhaft der SPÖ zu begeben und die freiheitlichen Vorschläge zum Bereich Schwarzenbergplatz mitzutragen. Leider ist man sich ja in der Wiener ÖVP nie ganz einig, wenn es darum geht auf der einen Seite die alten Seilschaften mit der SPÖ weiter zu knüpfen und auf der anderen Seite sinnvolle Vorschläge und Initiativen der FPÖ mitzutragen, so Madejski abschließend. (Schluß) jen

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007