Rasche Maßnahmen gegen Eintrübung des Konjunkturklimas notwendig

Austria perspektiv-Geschäftsführer Erhard Fürst sieht nach jüngster Konjunkturprognose dringenden wirtschaftspolitischen Handlungsbedarf

Wien (OTS) - "Die im ersten Quartal für Österreich, aber auch für die großen Wirtschaften des Eurogebiets feststellbare Eintrübung des Konjunkturklimas verlangt rasche gegensteuernde Maßnahmen der nationalen und europäischen Wirtschaftspolitik", fordert Dr. Erhard Fürst, Geschäftsführer von "Austria perspektiv - Ein Institut der Österreichischen Wirtschaft".

Vorrangigen Handlungsbedarf sieht Fürst vor allem in vier Bereichen: Erstens sei eine rasche Umsetzung der Staatsaufgaben- und Bürokratiereform erforderlich, um Mittel für investive Ausgaben mit nachhaltigen Wachstumseffekten freizumachen. Fürst nennt dabei vor allem die Infrastruktur, Qualifikation und Innovation. Weiters müsse es ein entschlossenes Vorantreiben der Sanierung der sozialen Sicherungssysteme geben, um die Verunsicherungen der Konsumenten über ihre zukünftige Einkommensentwicklung zu reduzieren und die Konsumbereitschaft zu erhöhen. Darüber hinaus urgiert der "Austria perspektiv"-Geschäftsführer auf europäischer Ebene eine umgehende Verwirklichung der Infrastrukturausbauinitiative, die immerhin unter dem Titel "Quick Start-Programm" läuft, und als wichtiges psychologisches Signal mit positiven realwirtschaftlichen Folgewirkungen die Senkung der europäischen Leitzinsen.

"Wirtschaftswachstum ist der entscheidende Faktor zur leichteren simultanen Erreichung der Ziele niedriger Arbeitslosigkeit, steigender Einkommen und eines ausgeglichenen Staatshaushalts", betont Fürst. Wie die erfolgreichen skandinavischen Länder beweisen, haben auch kleine, offene Volkswirtschaften genügend Handlungsspielräume für eine offensive, nationale Wachstumsstrategie.

Rückfragen & Kontakt:

Austria perspektiv -
Ein Institut der Österreichischen Wirtschaft
Wiedner Hauptstraße 73
1040 Wien
Tel.:++43/1/503 0050
martina.goetz@austriaperspektiv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AUP0001