Demo: Bildung ist keine Ware!

SchülerInnen, LehrerInnen und StudentInnen für andere Bildungspolitik

Anlässlich des internationalen Aktionstages gegen Bildungs- und Sozialabbau findet heute, Donnerstag, eine Demonstration in Wien statt. Aufgerufen wird unter anderem von Österreichischer HochschülerInnenschaft, BundesschülerInnenvertretung, Österreichischen LehrerInnen-Initiative/UG, Plattform universitäre Mitbestimmung und GPA-Jugend. ****

"In allen Bereichen des Bildungssystems bemerken wir momentan eine katastrophale Entwicklung: Demokratische Strukturen werden ausgehöhlt, Lernräume kaputtgespart, der Zugang zu Bildung immer mehr verengt", so Patrice Fuchs aus dem ÖH-Vorsitzteam.

"Ein qualitativ hochwertiges und frei zugängliches Bildungssystem liegt in der zentralen Verantwortung des Staates. Die Freiheit von Forschung und Lehre - vor Budgetnot, Ausverkauf an die Wirtschaft und parteipolitischer Umfärbung - siehe Uni-Räte - muss dabei im Vordergrund stehen", so Ralph Schallmeiner aus dem Vorsitzteam der ÖH.

"Gemeinsam mit SchülerInnen und LehrerInnen demonstrieren wir heute dafür, dass eine andere Bildungspolitik nicht nur möglich, sondern nötig ist!", schließen Fuchs und Schallmeiner.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Tel.: 01/310-88-80/59
http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0001