"Wie kommt das Wasser in die Teekanne?"

Buchpräsentation für Volksschüler mit LR Stemer

Lochau (VLK) - Kinder und Jugendliche sind die Erwachsenen
und Entscheidungsträger von morgen. Daher ist es wichtig,
sie entsprechend vorzubereiten und schon frühzeitig zu sensibilisieren. Zum bevorstehenden Hans Christian
Andersen-Tag (2. April) stellte Schullandesrat Siegi Stemer
heute, Dienstag, in der Volksschule in Lochau das Buch "Wie
kommt das Wasser in die Teekanne?", ein "Bilderbuch zur Nachhaltigkeit rund um den Bodensee", vor und las daraus
vor. Das Buch wird dieser Tage allen 232 Vorarlberger
Kindergärten und 166 Volksschulen zugeschickt. ****

Nachhaltigkeit – kaum ein Begriff wurde in letzter Zeit
so ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Aber was genau
ist damit gemeint? Wie könnte man das komplexe Gebilde der Nachhaltigkeit einem Kind erklären? Oder wie könnte man
diese Botschaft auf den Bodenseeraum übertragen?

Dieser schwierigen und wichtigen Aufgabe hat sich die Projektsteuerungsgruppe "Bodensee Agenda 21" angenommen.
Entstanden ist ein ansprechendes Vorlese-, Mitmach- und
Erlebnisbuch für Fünf- bis Achtjährige. Mit liebevoll gezeichneten Motiven und altersgerechten Texten wird das
Thema unter folgenden Aspekten beleuchtet:
- Wie haben die Menschen früher am Bodensee gelebt?
- Welche Besonderheiten hat die Region (Trinkwasser, Sehenswürdigkeiten, Tiere, regionale Produkte u.a.)?
- Welche Nutzungsformen sind heute in den Bereichen
Freizeit, Tourismus, Verkehr, Siedlung wichtig und in
welchem Spannungsverhältnis können sie stehen?

"Kinder für unsere Lebenswelt zu sensibilisieren und
spielerisch ihr Verantwortungsgefühl zu wecken, ist eine
schöne Aufgabe der Schule", betonte Landesrat Stemer bei
der Buchpräsentation: "Das Buch ist eine originelle Idee,
um Nachhaltigkeit zu fördern, denn was die Kinder von heute
lernen, können sie als Erwachsene von morgen umsetzen."

Nicht nur bei Kindern ist das Bedürfnis nach Wissen um
die Nachhaltigkeit groß. Auch Erwachsene können und sollen Gefallen an diesem anschaulichen und kreativen Buch finden. Interessierte – ob groß oder klein – können es bestellen:
Büro für Zukunftsfragen, Bertram Meusburger
Weiherstraße 22, 6900 Bregenz
Telefon: 05574/511-20612
E-mail: bertram.meusburger@vorarlberg.at
Internet: http://www.vorarlberg.at/zukunftsbuero
(so/gw/dw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0016