Industrie begrüßt Fachhochschulfinanzierungsplan III

Wien (PDI) - Konsolidierung mit moderatem Ausbau und Fokus auf Qualität -Sicherstellung des Finanzrahmens bis 2010 und Schwerpunktsetzung -Durch Konsolidierung wird Erfolgsstory 2. Teil eingeleitet

Die Eckpunkte des heute von Bildungsministerin Gehrer
vorgelegten Fachhochschulentwicklungs- und Finanzierungsplan III für die weitere Entwicklung des FH-Sektors bis 2010 werden von der Industrie sehr begrüßt. "Durch die Finanzierungszusage des Bundes bis 2010 und der Festlegung auf einen moderaten Ausbau können die Konsolidierung des Sektors weiter vorangetrieben und die Qualität des mehr und mehr international zu gestaltenden Angebots weiter erhöht werden", erklärte der Bildungssprecher der
Industriellenvereinigung (IV), Mag. Holger Heller.

Mit der geplanten Schwerpunktsetzung zeigt das Ressort, dass den wesentlichen Zukunftsthemen Forschung, Weiterbildung und Internationalisierung sowie den darin liegenden Entwicklungsmöglichkeiten für den FH-Sektor entsprechender Vorrang gegeben wird. "Es ist zu hoffen, dass dies auch bei der Finanzierung Berücksichtigung findet", so Heller, "denn Erhalter, die diese Schwerpunkte umsetzen, sollten auch finanzielle Vorteile bekommen."

Weiterbildung an FHs bleibt zentrales Anliegen der Industrie

Neben dem wichtigen Schwerpunkt angewandter Forschung und Entwicklung an FHs wird aus der Sicht der Industrie auch der Schwerpunkt auf berufsbegleitende Bildungsangebote begrüßt. "Denn mit der Schwerpunktsetzung des weiteren Ausbaus in den für den Wirtschaftsstandort so wichtigen Bereichen Technik und Naturwissenschaften kann der FH Sektor derzeit zu wenig beachtete und für den Arbeitsmarkt sehr relevante Chancen nutzen. Noch sinkt die Zahl der Studierenden in technischen und naturwissenschaftlichen Fächern", betonte Heller.

Weitere Informationen:
www.iv-net.at

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001