Kopf: Beachtliche Kommunikationsprobleme der SPÖ - auch beim Klimaschutz

Wien, 30. März 2004 (ÖVP-PK) Die Kommunikationsprobleme innerhalb der SPÖ zeigen sich derzeit auch in der Frage des Klimaschutzes, sagte heute, Dienstag, ÖVP-Energiesprecher Abg.z.NR Karlheinz Kopf zu den jüngsten Aussagen der SPÖ-Abgeordneten Sima und Oberhaidinger. "Der eine plädiert für einen flexiblen Kompromiss zwischen Wirtschaft und Klimaschutz, wie er gerade von den Bundesministern Bartenstein und Pröll angestrebt wird, die andere vertritt eine Fundamentallinie im Klimaschutz ohne Rücksicht auf Arbeitsplätze und reale Machbarkeit", so Kopf. ****

Die SPÖ habe jedenfalls alles andere als eine klare Linie beim Klimaschutz, so Kopf. "Es jedem Recht machen zu wollen, ist aber unmöglich. Man muss in der Politik schon auch bereit sein, Entscheidungen zu treffen. Für die derzeit stattfindenden Zick-Zack-Läufe der SPÖ ist sowohl die Umwelt- als auch die Wirtschaftspolitik ein zu heikles Thema", schloss Kopf.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0009