Trunk: Grenzlandförderung seit eineinhalb Jahren von Grasser eingefordert - nun erreicht!

Melitta Trunk freut sich über Lobbying-Erfolg für Kärnten

Wien (SK) "Als Lobbyistin für Kärnten im Nationalrat freue ich mich ganz besonders, dass die von mir seit eineinhalb Jahren eingeforderte Grenzlandförderung nun endlich Realität wird", stellte heute SPÖ-Abgeordnete Melitta Trunk gegenüber dem Pressedienst der SPÖ fest. ****

Trunk erläuterte: "Bereits am 11. Februar 2003 habe ich die parlamentarische Anfrage 96/J eingebracht, die Fragen zur Bundesunterstützung sechzehn konkreter Kärntner Projekte enthielt. Eines dieser Projekte war der Grenzlandfonds, zu dem Bundesminister Grasser damals in seiner Anfragebeantwortung leider negativ antwortete. Im Budgetausschuss am 5. März 2003 habe ich Grasser dann persönlich zur Rede gestellt, weil das damals diskutierte Budgetprovisorium keine Ansätze für die 16 Kärntner Projekte enthielt." Grasser unterstütze die Forderung, betonte allerdings, dass Haider diesbezüglich noch nicht einmal einen Brief geschrieben hätte.

Trunk weiter: "Nicht umsonst habe ich daher am 5. März 2003 Jörg Haider der Untätigkeit für Kärnten beschuldigt und aufgefordert, endlich Verhandlungen mit dem Bund aufzunehmen. Leider enthielt auch das im Herbst 2003 im Parlament beschlossene Konjunkturpaket außer Mittel für die Seebühne kein Geld für die anderen Maßnahmen in Kärnten, was von mir im Budgetausschuss ebenfalls kritisiert wurde, und auch damals habe ich wieder entsprechende Mittel für die Kärntner Projekte eingefordert. Ich habe in der Nationalratssitzung am 29. Jänner 2004 nochmals die Mittel für den Grenzlandsfonds bei Grasser urgiert. Daher freue mich für die Kärntner Wirtschaft und ArbeitnehmerInnen in den Grenzregionen, dass eineinhalb Jahre Lobbying für Kärnten, beharrliche Arbeit im Budgetausschuss und nachhaltige Aufforderungen an Grasser und Haider endlich Früchte getragen haben!" (Schluss) up/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0019