Standard digital: Neuer Abo-Service mit DeFacto-Suchmaschine

Neues Abo-Paket rund um Standard-e-paper mit erweitertem Service - Zugang zur DeFacto-Suchmaschine, Österreichs größter Mediendatenbank, nun integriert

Wien (OTS) - Die Qualitätszeitung der Standard startete letztes Wochenende mit "Standard-digital" sein neues "Abo-Service" im Internet. Das bereits seit eineinhalb Jahren bestehende und bisher kostenlos angebotene e-paper des Standards (Web Version der Print-Ausgabe in gewohnter Aufmachung mit Gewichtung und Schwerpunktsetzung) wurde um die zusätzlichen Services Archiv-Suche (Standard), Pocket (für Handhelds) und webedition (Volltextversion des jeweiligen Tages mit schnelleren Ladezeiten) erweitert und wird nun als "4 in 1-Abo" angeboten. Die Kosten liegen bei 13 Euro bzw. für Abonnenten der Printausgabe bei 4 Euro pro Monat. Interessierte User können das Abo jetzt drei Wochen lang kostenfrei und unverbindlich testen.

Als Zusatzservice hat der Standard für seine User einen Zugang zur DeFacto-Suchmaschine, dem größten Medienarchiv im deutschsprachigen Raum, eingerichtet. "Das Medienarchiv der APA-DeFacto demonstriert eindrucksvoll, was das Internet imstande ist zu leisten. Eine Datenbank mit 120 nationalen und internationalen Medien allen Internet-NutzerInnen zugänglich zu machen, ist eine großartige archivarische Leistung und stillt den Durst nach qualitativ hochwertiger Information nun auch im Internet. Deswegen stellen wir die Möglichkeit zur Nutzung dieses Archivs auch unseren Usern und Userinnen zur Verfügung.", meint Gerlinde Hinterleitner, Vorstandsmitglied Bronner Online AG.

Die DeFacto-Suchmaschine

Nach erfolgter Registrierung unter www.derStandard.at findet der User auch den Zugang zur kostenpflichtigen Mediendatenbank der APA-DeFacto GmbH. Diese umfasst sämtliche österreichische Tageszeitungen, Zeitschriften und Magazine, relevante internationale Medien, Fach- und Firmendatenbanken sowie das APA OTS Originaltext-Service und beinhaltet derzeit mehr als neun Millionen Dokumente, täglich kommen ca. 7.000 dazu.

Zurückreichend bis 1.1.2000 ist auch die APA-Bild- und Grafikdatenbanken integriert. Darüber hinaus sind seit März 2003 auch Transkripte der Informationssendungen des ORF - Fernsehen und Radio -abrufbar. Weiters stehen ausgewählte Meldungen des APA-Basisdienstes (beginnend mit 1.1. 2000 jeweils bis zum Vortag) zur Verfügung. Präzise thematische Beschlagwortung der Artikel garantiert rasche und treffsichere Ergebnisse in allen Themengebieten. Ein kostenloser Service ist der DeFacto-NewsAgent, ein E-Mail-Informationsdienst, der den User über neue in der Datenbank eingelangte Dokumente zu individuell definierten Suchaufträgen informiert.

Nach Registrierung in der DeFacto-Suchmaschine - ohne Grund- oder Mindestgebühr - steht dem User das DeFacto-Search-Center offen. Kosten fallen erst bei der tatsächlichen Recherche an. Eine Ergebnisliste kostet einen Euro (inkl. Mwst); Aus der Ergebnisliste können kostenlos weiterführende Informationen zum Artikel (Umfang, Medium, Auflage sowie ein kurzer Textanriss zum Inhalt) generiert werden. Der Abruf von Volltext-Dokumenten ist kostenpflichtig, wobei sich der Preis nach der Dokumentart richtet. Ein persönliches Benutzerkonto liefert laufend eine aktuelle Kostenkontrolle. Die Bezahlung erfolgt durch Kreditkarte, Zahlschein oder paysafecard, die Abrechnung erfolgt über die APA-DeFacto Datenbank & Contentmanagement GmbH.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerlinde Hinterleitner
Vorstand
Bronner Online AG
Tel.: 01/53170-277
mailto: gerlinde.hinterleitner@derStandard.at
http://derStandard.at

Mag. Martina Rathbauer
Marketing Manager
APA-DeFacto Datenbank & Contentmanagement GmbH
Tel. 01/36060/5610
m.rathbauer@apa.at
http://www.defacto.at
http://www.apa-defacto.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEF0001