ERINNERUNGSAVISO: Österreichische Ärztekammer - Einladung zur Pressekonferenz

Wien (OTS) - Seit vielen Jahren gibt es ein Arbeitszeitgesetz für Krankenanstalten, das in zahlreichen Häusern allerdings immer noch nicht eingehalten wird. Laufende Übertretungen der gesetzlich festgelegten Maximalarbeitszeiten sind im ärztlichen Bereich an der Tagesordnung. Aus Sicht der Bundeskurie Angestellte Ärzte in der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) ist dieser Zustand - auch angesichts der aktuellen Diskussion über die EU-Arbeitszeitrichtlinie - nicht länger tragbar. Gefordert werden wirksame Sanktionen, die geeignet sind, derartigen Verstößen endgültig den Riegel vorzuschieben. Vor diesem Hintergrund darf Sie die Österreichische Ärztekammer zu einer

PRESSEKONFERENZ

einladen.

Thema:
Arbeiten bis zum Umfallen? Spitalsärzte wehren sich gegen überlange Arbeitszeiten

Termin:
Mittwoch, 31.03.2004, 10.00 Uhr

Ort:
Café Frauenhuber, 1010 Wien, Himmelpfortgasse 6

Teilnehmer:
Dr. Reiner BRETTENTHALER, Präsident der Österreichischen Ärztekammer Dr. Harald MAYER, Obmann Bundeskurie Angestellte Ärzte

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der
Österreichischen Ärztekammer
Tel.: (++43-1) 513 18 33

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001