Preisträger des AMI Agrolinz Melamine Award "Lines on Paper" von hochkarätiger Jury ausgelobt

Linz (OTS) - Weit mehr als 1000 Einsendungen zum Agrolinz Melamin Award - Lines on Paper wurden am 9./10. März 2004 von einer hochkarätig besetzten Fachjury unter dem Vorsitz des Direktors der OÖ Landesmuseen, Peter Assmann, juriert.

Der mit einem Gesamtausschreibungswert von 10.000 Euro dotierte Kunstpreis wurde dieses Jahr zum ersten Mal durchgeführt. Aufgrund der sehr positiven Resonanz sowohl von Seiten der Künstler als auch einer interessierten Öffentlichkeit soll der AMI Agrolinz Melamin Award auch wie geplant in den kommenden vier Jahren ausgelobt werden.

Die kunstsachverständige Jury, der neben Peter Assmann (OÖ Landesmuseen) Martin Hochleitner (OÖ Landesmuseen), Antonia Hörschelmann (Albertina Wien), Charlotte Kreuzmayr (Parnass Kunstmagazin), Markus Mittringer (Der Standard) sowie die beiden AMI Vorstände Joachim Grill und Gerhard Ketscher angehörten, entschied sich mit folgender Begründung für Ulrike Lienbacher als Erstgereihte, sowie Uwe Bressnik, Barbara Holub und Suse Krawagna als Zweitgereihte:

Grundprinzipien für die Arbeit der Jury war die Bewertung der gesamten Einreichung, also aller drei anonym eingereichten künstlerischen Werke auf Papier, ihre zeitgemäße künstlerische Formulierung - eventuell sogar innovative Konzeption und Gestaltung -sowie die erkennbare persönliche Handschrift im Sinne der Qualitätstraditionenen der Linienkunst "Zeichnung".

Der erste Preisträger überzeugt die Jury durch eine absolut eigenständige Bearbeitung des Themas "menschlicher Körper" in individueller, sehr breit differenzierter Wahrnehmung wie auch präziser Fokussierung des Blickpunktes - wobei sowohl die Position des Zeichners wie auch des Betrachters entsprechende Berücksichtigung fand. Die zeichnerische Präzision, der persönliche Strich und die offensichtliche Kenntnis und Verarbeitung gegenwärtig gültiger Kunstdiskussionen des gewählten Themas ließen die Jury einstimmig diese Einreichung als Siegerprojekt klassifizieren.

Bei den zweitgereihten Preisträgern entschied sich die Jury für drei Einreichungen, die nach längerer Diskussion einstimmig zu gleichen Teilen als zweite Preise ausgewählt wurden.
Auch diese Einreichungen überzeugten in der qualitativen Bearbeitung des jeweiligen Themas durch individuelle Handschrift und Komposition, durch Originalität der zeichnerischen Formulierung und zeitgemäßer künstlerischer Konzeption und Gestaltung. Durch die jeweils unterschiedliche Schwerpunktsetzung - Innenraum/Außenraum-Spannung, Materialität von Liniensystemen bzw. eine radikal gängige ästhetische Normen durchbrechende Untersuchung von Raum-Körperstrukturen -vermitteln diese Preisträger ein aus der großen Zahl an Einreichungen bewußt ausgewähltes pan-optikum gegenwärtig aktueller Themen der Zeichung heute.

AMI Vorstandssprecher Dr. Joachim Grill: " Engagement im Kunstsponsoring wird absehbar an Bedeutung gewinnen, weil auch der Stellenwert der Kultur in der Freizeitgesellschaft wächst. Aktives Sponsoring zu betreiben, heißt dabei für uns auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Als weltweit agierender Konzern verstehen wir unser Engagement in diesem Bereich als Teil unserer Unternehmenskultur."

Die Preisverleihung mit Ausstellung der Arbeiten findet am 22. Juni 2004 in den Räumlichkeiten der Landesgalerie der OÖ Landesmuseen statt.

Die AMI Gruppe

Die AMI Agrolinz Melamine International GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der OMV AG und veredelt Erdgas zu hochwertigen Rohstoffen für Landwirtschaft und Industrie. Hauptprodukte sind Melamin und Pflanzennährstoffe. Im Geschäftsbereich Melamin ist AMI Marktführer in Europa und weltweit Nummer zwei und nimmt im Bereich Pflanzennährstoffe im Donauraum eine führende Position ein.

Zur AMI Gruppe gehören als Kernunternehmen die AMI Agrolinz Melamine International GmbH mit Standort in Linz (Ö), weiter die 100%ige Tochtergesellschaft Agrolinz Melamine International Italia S.r.l. mit Standort in Castellanza (I) und Vertriebsgesellschaften in Ungarn, Tschechien und der Slowakei sowie eine Vertriebsgesellschaft in Chicago/USA, die Agrolinz Melamine International North America Inc. und in Singapur die Agrolinz Melamine International Asia Pacific Pte Ltd. In der AMI Agrolinz Melamine International Gruppe erwirtschaften rund 1.000 Mitarbeiter einen Umsatz von 405 Mio. Euro.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

AMI Agrolinz Melamine Inernational GmbH
Pressesprecher
gerald.kneidinger@agrolinz.com
Tel: +43/732/6914/2048
Fax: +43/732/6914/62048

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001