2. Nordic Walking Kongress in Bad Tatzmannsdorf am 3. und 4. April 2004

Pinkafeld (OTS) - Die Nordic Walking Organisation (NWO)
veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Fachhochschul-Studiengang Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung sowie der Lauf- und Walking Arena Bad Tatzmannsdorf nach dem großen Vorjahrserfolg Anfang April erneut den Nordic Walking Kongress.

Nordic Walking ist eine Bewegungsform, die nahezu 90 % der Muskulatur in Anspruch nimmt. Nicht der sportliche Aspekt, sondern der Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund. Damit wird eine große Gruppe an Zielpersonen angesprochen, die bisher vor sportlicher Tätigkeit zurückschreckte. Nordic Walking ist bestens dazu geeignet, den eigenen Körper fit zu halten, ohne sich überanstrengen zu müssen. Es gibt keinen Leistungsdruck - jeder wählt sein Tempo, den Schwierigkeitsgrad und die Dauer des Trainings selbst. Kinder und Senioren, Trainierte und Couch-Potatoes, Übergewichtige und Untergewichtige - einfach jeder kann Nordic Walking schnell erlernen.

Maßgeblich an der Organisation des 2. Nordic Walking Kongresse beteiligt ist der Fachhochschul-Studiengang Gesundheitsmanagement und Gesudheitsförderung in Pinkafeld. Die Studierenden dieses praxis- und projektorientierten Studiums, das Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Humanbiologie und Gesundheitswissenschaften, Technik, Gesundheitsmanagement und soziale Kompetenz verbindet, sammeln durch ihre Mitarbeit wertvolle Erfahrung in den Bereichen Veranstaltungsplanung, Sponsoring, Werbung und Eventmanagement. "Das ist ein gelungenes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen den Organisationen in der Gesundheitsbranche und den Fachhochschulstudiengängen Burgenland", meint Studiengangsleiter und Bestsellerautor Dr. Erwin Gollner.

Am 3. und 4. April 2004 werden in Bad Tatzmannsdorf interessante Vorträge und Workshops zum Thema Nordic Walking geboten. Gleichzeitig findet eine Ausstellung aktueller Neuigkeiten am Nordic Walking Sektor statt.

Informationen zum Programm finden Sie auf http://www.laufarena.at

Die Fachhochschulstudiengänge Burgenland bieten an den Standorten Eisenstadt und Pinkafeld derzeit 1.075 Studierenden in vier Kernkompetenzbereichen (Wirtschaft mit Schwerpunkt Mittel- und Osteuropa, Informationsmanagement und -technologie, Energie-Umweltmanagement, Gesundheit) eine praxisorientierte Berufsausbildung auf Hochschulniveau.

Mehr Information unter http://www.fh-burgenland.at.

Rückfragen & Kontakt:

Lauf- und Walking Arena
info@laufarena.at
Tel.: 03353/25468
http://www.laufarena.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FHB0001