Lopatka: SPÖ setzt auf Materialschlacht, ÖVP auf Kandidatin

Fischer kann SPÖ-Riss weder verdecken noch überbrücken

Wien, 29. März 2004 (ÖVP-PK) Die Nervosität in der SPÖ werde immer größer, je näher der Termin der Präsidentschaftswahl rücke, sagte heute, Montag, ÖVP-Generalsekretär Abg.z.NR Dr. Reinhold Lopatka zu den jüngsten Aussagen von SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos. "Im Gegensatz zur SPÖ, die bereits jetzt allein für Anzeigen 381.438,55 Euro ausgegeben hat, sind wir diejenigen, die sich an das Übereinkommen halten und nicht auf Materialschlacht setzen müssen", so Lopatka. "Unsere Kandidatin besticht durch ihre Persönlichkeit. Während Fischer vor allem von Plakatständern und aus Zeitungen lächelt, ist unsere Kandidatin vor Ort unterwegs, um sich den Menschen zu präsentieren", sagte der ÖVP-Generalsekretär. "Heute in Vorarlberg, morgen in Tirol, am Mittwoch in Salzburg, am Donnerstag in der Steiermark, am Freitag im Burgenland und am Samstag in Niederösterreich wird unsere Kandidatin ihre Aufholjagd fortsetzen." ****

Lopatka erklärte, er halte es für unwahrscheinlich, dass sich die SPÖ an das im Fairnessübereinkommen vereinbarte Wahlkampfbudget halten werde können. "Der Intensivwahlkampf dauert noch vier Wochen. In diesem Zeitraum wird die SPÖ alle Hände voll zu tun haben, dem Image ihres Kandidaten eine Frischzellenkur zu verabreichen, und das wird teuer", so der ÖVP-Generalsekretär.

Die ÖVP habe bis heute erst zwei Inserate geschaltet, um klarzustellen, dass niemand den Anspruch "Politik braucht ein Gewissen" für sich allein erheben könne. "Der Riss, der durch die SPÖ geht, wird immer mehr zu einer Kluft, die Fischer durch sein Schweigen weder verdecken, noch überbrücken kann. Dr. Heinz Fischer, glauben Sie allen Ernstes, dass man ohne Meinung ein Gewissen haben kann?", so der Generalsekretär abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004