AVISO MORGEN - AK/ÖGB-PK "Kinderbetreuungsgeld verbessern - Wiedereinstieg erleichtern"

Csörgits und Tumpel fordern Reform des Kinderbetreuungsgeldes

Wien (ÖGB/AK). Eine neue Studie des WIFO bestätigt die Kritik von AK und ÖGB am Kinderbetreuungsgeld: Der Wiedereinstieg der Frauen verzögert sich. Die Zahl der Frauen, die nach Auslaufen des Kindergeldes arbeitslos sind, hat zugenommen. Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentieren AK und ÖGB die Ergebnisse der WIFO-Studie und stellen ihre Forderungen zur Reform des Kinderbetreuungsgeldes vor.++++

Pressekonferenz "Kinderbetreuungsgeld verbessern - Wiedereinstieg erleichtern"

TeilnehmerInnen:
Renate Csörgits, ÖGB-Frauenvorsitzende
Herbert Tumpel, AK-Präsident

Termin:
Dienstag, 30. März 2004, 10.00 Uhr
AK Wien
4. Stock, Zi 400
4, Prinz Eugen-Str. 20-22

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Angerer
AK Wien Presse
Tel.: 50165/2578
mailto: thomas.angerer@akwien.or.at
http://www.akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0003