Wiener Gemeinderat (10)

Energetische Nutzung von Leichtverpackungen

Wien (OTS) - GR Rosemarie Polkorab (SPÖ) erinnerte daran, dass die Müllgebühren neun Jahre nicht erhöht worden seien. Das Sammeln von PET-Flaschen und deren Wiederverwertung sei preisgünstig. Kunststoffmengen im Altrestmüll sollten reduziert werden. Der beste Abfall sei der, der erst gar nicht entstehe, Ziel sei daher die Abfallvermeidung durch den Einsatz von Mehrwegverpackungen. Einwegverpackungen wiederum sollten durch Recycling entsorgt werden.

Abstimmung: Beide Tagesordnungspunkte wurden mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP angenommen.

Austrian Players League

GR Barbara Novak (SPÖ) beantragte eine Subvention in der Höhe von 22.000 Euro für den Verein Austrian Players League.

Für die Grünen sagte GR Claudia Sommer-Smolik (Grüne), sie habe nach wie vor Bedenken gegen Gewaltspiele. Der Verein leiste aber viel und setze sich für Jugendliche ein. Er helfe Jugendlichen, sich mit den neuen Medien auseinander zu setzen. Sie beantragte eine spielpädagogische Begleitung.

GR Walter Strobl (ÖVP) schloss sich diesem Antrag an. Gewaltspiele sollten verhindert werden. Eine medienpädagogische Begleitung sei anzustreben.

GR Heinz Christian Strache (FPÖ) begrüßte den freien Zugang für Jugendliche zu den neuen Medien. Die Gebühr von 5 Euro pro Stunde sei unsozial und sollte gesenkt werden. Die Jugendlichen hätten auch die Chance, in diesen Verein über die Problematik von Gewaltspielen zu diskutieren.

GR Jürgen Wutzlhofer (SPÖ) betonte, die Computertechnik sei heute eine vierte Kulturnutzung nach Lesen, Rechnen und Schreiben. Man müsse daher sozial schwachen Jugendlichen den Zugang zu Internet und die Kompetenz im Umgang damit ermöglichen. Der Verein biete Seminare, und helfe den Jugendlichen bei der Organisation von Spielefesten. Es gebe viele gute Computerspiele, aber leider werde oft nur über das Negative berichtet.

Abstimmung: Das Geschäftsstück wurde mehrstimmig, der Antrag der Grünen einstimmig angenommen.

Die Sitzung des Gemeinderates endete um 18.35 Uhr. (Schluss) fk/vo

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0029