Stefan Takacs; Vorsitzender der Zollwachegewerkschaft: "Zollwachebeamte müssen freiwillig ins Innenministerium wechseln können."

Wien (OTS) - "Allen Beamten der Zollwache, die für einen Übertritt vom Finanz- in das Innenministerium optiert haben, muss auch ein Übertritt möglich sein", erklärt der Vorsitzende der Zollwachegewerkschaft Stefan Takacs unmissverständlich.

90 Prozent der Zollwachebeamten, die ins Innenministerium übertreten wollen, werden ab 1 Mai 2004 ihren Dienst dort auch antreten können. Offen sich lediglich weitere rund. 150 Beamte, die ins Innenministerium wechseln wollen.

"Zollwachebeamte sind Exekutivbeamte. Es muss auch diesen rund 150 Beamten möglich sein, im Innenministerium ihren sicherheitspolizeilichen Dienst zu versehen. Es geht um die Sicherheit in unserem Land", schließt Takacs.

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Takacs
Vorsitzender der Zollwachegewerkschaft in der GÖD
Tel.: 0664/250-37-07

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001