Darabos: 40.000 Unterschriften für Heinz Fischer

Wien (SK) "Wir haben rund 40.000 Unterschriften für Heinz Fischer gesammelt - und das ohne überhaupt zu mobilisieren", freute sich SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos am Freitag bei der Übergabe der Unterschriften ans Innenministerium über den großen Zuspruch, den Heinz Fischer "über die Parteigrenzen hinweg" erhalte. Darabos ließ keinen Zweifel darüber aufkommen, dass noch mehr Unterschriften möglich gewesen wären: "Nur wird nach dem neuen Wahlgesetz bei 6000 Stimmen zu zählen aufgehört." In Richtung Rapid-Trainer Joseph Hickersberger, der gemeinsam mit Freda Meissner-Blau und Darabos die Unterschriftenübergabe vornahm, bemerkte der SPÖ-Bundesgeschäftsführer: "Jetzt geht es in die Rapid-Viertelstunde." ****

"Die letzten 30 Tage werden wie die Rapid-Viertelstunde sein", gab sich Darabos kämpferisch - betonte jedoch, dass der Wahlkampf seitens der SPÖ "anständig und fair" weitergeführt werde. Über den Wahlsieg Fischers bei den Präsidentschaftswahlen hatte Darabos keine Zweifel: "Noch sicherer macht mich aber der heutige Tag, der gezeigt hat, dass sich die Gegenkandidatin nicht mit ihrem eigenen Programm, sondern vielmehr mit Heinz Fischer auseinandersetzt". (Schluss) lm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009