ORF-Bestenliste im April

Karl-Markus Gauß an der Spitze der ORF-Bestenliste

Wien (OTS) - Mit seiner eindrucksvollen Reiseerzählung "Die Hundeesser von Svinia" setzt sich Karl-Markus Gauß an die Spitze der ORF-Bestenliste im April. Gauß überzeugte die Jury mit einer spannenden Mischung aus Essay und Reportage: "Die Hundeesser von Svinia" - das sind die Ärmsten der Armen Im Osten der Slowakei, eine Großgruppe von Roma, die so lange umgesiedelt, verfolgt und missachtet wurden, bis sie ihre eigene Geschichte vergessen haben.

Auf Platz zwei: der österreichische Erzähler Thomas Glavinic mit seinem satirischen Ratgeber-Roman "Wie man leben soll". Auf Platz drei der Brite Michael Frayn mit einem meisterhaften Buch über das Ende der Kindheit: "Das Spionagespiel".

ORF-Bestenliste April 2004:

1) Karl-Markus Gauß, "Die Hundeesser von Svinia", Zsolnay
2) Thomas Glavinic, "Wie man leben soll", dtv premium
3) Michael Frayn, "Das Spionagespiel", Hanser
4) ex aequo: Werner Kofler, "Kalte Herberge", Deuticke
4) ex aequo: Jeffrey Eugenides, "Die Selbstmord-Schwestern", Rowohlt 6) Paul Auster, "Nacht des Orakels", Rowohlt
7) Christoph Hein, "Landnahme", Suhrkamp
8) DBC Pierre, "Jesus von Texas", Aufbau
9) Marianne Gruber, "Ins Schloss", Haymon
10) Erich Hackl, "Anprobieren eines Vaters", Diogenes

"Treffpunkt Kultur" stellt das Siegerbuch am Montag, dem 29. März 2004, vor. Auch http://ORF.at berichtet, ebenfalls am Montag, ausführlich auf der Hauptseite über die ORF-Bestenliste. Die Bücher von Karl-Markus Gauß, Thomas Glavinic, Christoph Hein und DBC Pierre wurden auf ORF.at bereits besprochen. "Die Nacht des Orakels" von Paul Auster folgt nächste Woche.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007