Karner zu AK-NÖ: Kein AK-Wahlkampf auf dem Rücken unserer Jugendlichen

Deutliche Arbeitsmarktentspannung bei unter 19jährigen

St. Pölten (NÖI) - "Erneut betreibt die Arbeiterkammer Niederösterreich Wahlkampf auf dem Rücken unserer Jugendlichen. Das ist fahrlässig und verantwortungslos. Seltsam ist auch, dass die AK-NÖ damit eigene Initiativen gemeinsam mit dem Land NÖ und dem AMS NÖ, wie zum Beispiel viele Beschäftigungsprojekte, Beratungs- und Betreuungseinrichtungen schlecht macht", so VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner zu den Aussagen der Arbeiterkammer Niederösterreich.****

"Eine Situation krankzujammern und mit unseriösen Zahlen schlecht zu machen, hat noch niemandem Erfolg gebracht. Fakt ist, dass die Arbeitslosenrate bei der Altersgruppe der unter 19 jährigen im Februar um nennenswerte 5,4 Prozent zurückgegangen ist. Das zeigt, dass das Lehrlingsauffangnetz bereits voll greift und hier jeder Euro, der investiert wurde, auch richtig investiert wurde. Das Lehrlingsauffangnetz wird außerdem um weitere 300 Plätze aufgestockt. Begleitende aktive Lehrstellensuche ermöglicht 8 von 10 jungen Menschen den Einstieg in die Berufswelt. Diesen Weg der aktiven Arbeitsmarktpolitik werden wir in Niederösterreich auch in Zukunft konsequent fortsetzen", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Abt. Presse
Tel.: 02742/9020-140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002