FP-Kowarik: Ablöse von KAV-Hauke und Kaspar beschlossene Sache?

Wien, 2004-03-26 (fpd) – In der heutigen Fragestunde des Wiener Gemeinderates wurde Bürgermeister Dr. Michael Häupl von FP-Gmeinderat Mag. Helmut Kowarik aufgefordert, die Finanzierung der von der FPÖ geforderten und vom Bürgermeister versprochenen Pflegemilliarde darzulegen. „Häupl konnte keine wirklich konkreten Finanzierungssicherheiten bekannt geben. Allerdings stellte er im Zuge der Debatte fest, dass die Führung des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) in keiner Weise zufriedenstellend ist und dass auch von Seiten des Krankenanstaltenverbundes die Finanzierung des Gesundheitssystems zu wenig beachtet wurde. Des weiteren ließ er erkennen, dass KAV-Generaldirektor Dr. Eugen Hauke und sein Stellvertreter Dr. Ludwig Kaspar abzulösen sind.“

Eine etwaige Ablöse sei insofern überraschend, da die KAV-Führung beauftragt wurde, bis Juni ein Zukunftskonzept für die Geriatrie vorzulegen. Bei allem Versagen des KAV-Managements dürfe die Frage nach der politischen Verantwortung jedenfalls nicht vergessen werden. „Die bloße Ablöse der beiden KAV-Verantwortlichen wird kaum die Lösung der Probleme bringen ohne gleichzeitig die Verantwortung des Bürgermeisters einzufordern“, so Kowarik abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002